Dortmund siegt 4:3 in Geleen

Dortmund siegt 4:3 in GeleenDortmund siegt 4:3 in Geleen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Damit konnten sich die Westfalen Elche endlich einmal wieder auf komplette 60 Minuten Eishockey freuen. Auch nach Spielende gab es zufriedene Gesichter. „Es war für den frühen Zeitpunkt ein gutes und faires Vorbereitungsspiel. Die Leistung meines Teams war in Ordnung“, meinte EHC-Trainer Frank Gentges zum 4:3 (1:2, 2:0, 0:1, 1:0)-Erfolg, der im Penaltyschießen gegen die Ruijters Eaters Geleen gesichert wurde.

Wie schon beim ersten Auswärtsspiel dieser Saison in Düsseldorf dauerte es keine Minute bis die Elche mit 1:0 in Führung gehen konnten. Einen genauen Pass von Nils Liesegang aus dem eigenen Drittel konnte Ryan Martens aufnehmen, den gegnerischen Torhüter ausspielen und dann gekonnt vollenden. Zwei Strafzeiten gegen den EHC in kurzer Folge brachten dann aber die Gastgeber nach vorne. Zuerst markierte Lars van Sloun in der sechsten Spielminute den Ausgleich, drei Minuten später war es David Burgess (Anfang letzte Saison noch im EHC-Trikot), der zum 2:1 für die Niederländer einschoss. Danach kamen die Elche wieder besser ins Spiel, gedreht wurde die Partie aber erst zu Beginn des zweiten Abschnitts. Ein Weitschuss von Verteidiger Manuel Neumann in der 25. Minute brachte den 2:2-Ausgleich, wobei der Hauptschiedsrichter den Treffer erst nach Beratung mit seinen Linienrichtern anerkannte. Den erneuten Dortmunder Führungstreffer zum 2:3 erzielte Branislav Pohanka vier Minuten später nach guter Vorarbeit von Michael Schmerda. Nach dieser Druckphase der Elche wurde die Partie wieder offener und beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Im Schlussabschnitt wurden die Angriffsbemühungen der Gastgeber in der 52. Minute mit dem 3:3-Ausgleich durch Matt Glasser belohnt. In der Schlussphase spielten beide Mannschaften auf Sieg. Christoph Koziol scheiterte in der 56. Minute nur knapp, im Gegenzug musste Benjamin Finkenrath im EHC-Gehäuse retten. In der 58. Minute traf Frank Petrozza nur den Pfosten und Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit stand noch einmal der EHC-Torhüter im Mittelpunkt. Der Sieger dieser Begegnung wurde dann im Penaltyschiessen ermittelt. Geleen begann, allerdings erfolglos. Auch Ryan Martens scheiterte am Keeper. Nach einem erneuten Fehlschuss der Gastgeber war es Manuel Neumann, der den einzigen Penalty verwandelte, denn auch der dritte Geleen-Schütze konnte Benjamin Finkenrath nicht überwinden.

Sein Debüt im Trikot der Elche feierte Mike Ortwein. Der 18-jährige spielte Ende August noch im DNL-Team der DEG noch den EHC, nun ist der gebürtige Iserlohner an die Strobelallee gewechselt. „Er ist unser achter Verteidiger und kommt gleichzeitig mit einer Förderlizenz im Training der Iserlohn Roosters zum Einsatz. Mit ihm und Dennis Schlicht, der nun als Stürmer aufläuft, haben wir die vierte Reihe komplettiert. Das ist vor allem für den Trainingsbetrieb wichtig. Die entsprechende Praxis im Spiel müssen sich die jungen Spieler mit dem nötigen Einsatz erkämpfen“ erläutert EHC Sportchef Frank Gentges.

Tore: 0:1 (0:22) Ryan Martens (Nils Liesegang, Frank Petrozza), 1:1 (5:15) Lars van Sloun (Mike Looby/5-4), 2:1 (8:16) David Burgess (Akim Ramoul/5-4), 2:2 (24:33) Manuel Neumann, 2:3 (28:12) Branislav Pohanka (Michael Schmerda, Thomas Richter), 3:3 (51:30) Matt Glasser (Jeffrey Mens), 3:4 (60:00) Manuel Neumann (entscheidender Penalty). Strafen: Geleen 4, Dortmund 8.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...