Dortmund nutzte Chancen in Grafing nicht

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine 3:4 (2:1, 0:1, 1:1, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung musste der EHC Dortmund beim EHC Klostersee hinnehmen. „Wir hätten das Spiel schon im ersten Drittel für uns entscheiden können. Aber die guten Chancen wurden nicht genutzt. Klostersee hat danach sehr gut gespielt und konnte sich auf den hervorragenden Keeper Patric Scharnagl und die beiden starken Kontingentspieler Braydon Cox und Jared Mudryk verlassen. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit hatten wir die Chance, bei einer 5:3-Überzahl das Spiel zu gewinnen, kamen aber nicht richtig ins druckvolle Powerplay. Nicht gefallen hat mir, dass wir drei Gegentore im Nachschuss kassiert haben. Da hätte die Abwehr energischer zupacken müssen. Trotzdem bin ich nicht unzufrieden mit dem Punkt, den wir in Grafing gegen eine aufopferungsvoll um die Play-Off-Plätze kämpfende Mannschaft geholt haben.“ So lautete das Statement von Trainer Frank Gentges nach dem Spiel in Grafing.

Dabei sah der Start erneut sehr gut aus, denn bereits nach 88 Sekunden gingen die Westfalen Elche mit 1:0 in Führung. Neun Spiele lang musste Stürmer Ryan Martens verletzungsbedingt pausieren, nun war er wieder dabei und kam in der dritten Reihe zum Einsatz. Bei deren erster Eiszeit markierte er dann sofort den Führungstreffer. Nach vier Minuten konnte Alexander Janzen auf 2:0 aus Dortmunder Sicht erhöhen. Es folgten die vom EHC-Trainer beschriebenen weiteren Chancen, das nächste Tor fiel aber für die Gastgeber, die in der 19. Minute bei doppelter Überzahl auf 1:2 verkürzen konnten. Der weitere Spielverlauf erinnerte dann an das erste Aufeinandertreffen in Grafing Mitte Oktober des letzten Jahres. Klostersee egalisierte zum 2:2, T.J. Sakaluk brachte die Elche wieder mit 3:2 in Führung und die Gastgeber schafften den erneuten Ausgleich. Nur das Ende war dieses Mal anders, denn in den 60 Minuten fiel kein weiterer Treffer. So fiel die Entscheidung dann nach 81 Sekunden in der Nachspielzeit für Klostersee.

Am steht nun für den EHC Dortmund ab 19 Uhr auf eigenem Eis das Jubiläumsspiel auf dem Programm (das 500. Meisterschaftsspiel in der Vereinsgeschichte). Gegner ist der EC Peiting. Der gewann am Freitagabend denkbar knapp mit 1:0 gegen Rosenheim und liegt nun mit drei Punkten Vorsprung auf den EHC auf Platz zwei. Bei einem Sieg könnten die Westfalen Elche die Oberbayern in der Tabelle sogar überflügeln.

Tore: 0:1 (01:28) Ryan Martens (Matthias Potthoff), 0:2 (03:41) Alexander Janzen (David Hördler, Mikhail Nemirowsky), 1:2 (18:36) Florian Saller (Braydon Cox, Jared Mudryk/5-3), 2:2 (24:49) Raphael Bernegger (Gert Acker, Valentin Scharpf), 2:3 (45:37) T.J. Sakaluk (Jake Brenk/5-4), 3:3 (46:18) Oliver Wälde (Braydon Cox, Jared Mudryk), 4:3 (61:21) Gert Acker (Valentin Scharpf). Strafen: Klostersee 8, Dortmund 6. Zuschauer: 424.

Reaktion auf Verletzungen
Passau Black Hawks verpflichten Kanadier Zack Dybowski

​Die Passau Black Hawks haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und auf die Verletzungen von Kontingentspieler Jeff Smith sowie Verteidiger Manuel Malzer reagiert. ...

US-Stürmer gegen Weiden im Kader
Lindau Islanders verpflichten Nolan Redler als zusätzlichen Kontingentspieler

​Die EV Lindau Islanders verpflichten einen weiteren Kontingentspieler, um für den kräftezehrenden Saisonendspurt mit vielen Nachholspielen gewappnet zu sein. Der se...

Leipzigs Wolter besiegt Rostock im Alleingang – Krefeld schockt Essen
Hannover Scorpions nehmen auch die Tilburger Hürde

​Die Tilburg Trappers hatten die Chance, den Rückstand auf die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord zu verkürzen – und vergaben diese. Jetzt hat man schon sieben ...

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Justin Köpf verlängert seinen Vertrag
Re-Start nach Coronapause: DSC reist nach Höchstadt

​Nachdem beide Partien am vergangenen Wochenende nach Coronafällen beim Deggendorfer SC abgesagt werden mussten, steht für das Team von Trainer Jiri Ehrenberger am F...

Spiele in Landsberg und Deggendorf
Auswärts-Wochenende für den ECDC Memmingen

​Zwei Spiele in der Fremde gilt es für die Memminger Indians am Wochenende zu absolvieren. Am Freitag treten die Indianer in Landsberg an, zwei Tage später geht es z...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
4 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Mittwoch 26.01.2022
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
Freitag 28.01.2022
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Samstag 29.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 30.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herforder EV Herford
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Indians
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne