Dortmund ist ausgeschieden

Gegen Klostersee kam Dortmund ins Straucheln. (Foto: Wolfgang Lüdicke - www.stock4press.de)Gegen Klostersee kam Dortmund ins Straucheln. (Foto: Wolfgang Lüdicke - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Symptomatisch war die 42. Minute, als Kevin Lavallee sich auf der linken Seite durchsetzte, mehrere Gegner inklusive Torhüter ausspielte, aber das leere Grafinger Gehäuse nicht traf. Chancen hatten die Westfalen Elche nämlich während der gesamten Spielzeit genug.

„Wenn man aus zwei Metern keinen Möbelwagen trifft, dann kann man auch so ein entscheidendes Spiel nicht gewinnen. Wir sind an der mangelnden Chancenverwertung und an einem cleveren Gegner gescheitert“, meinte der enttäuschte Elche-Coach Frank Gentges auf der Rückfahrt. Einen Grund, den Kopf länger hängen zu lassen, gibt es dennoch nicht. Die Westfalen Elche haben eine gute Saison gespielt, die Westmeisterschaft mit großem Vorsprung errungen und Platz eins in der Nord-Endrunde geholt. In den Play-offs fehlte das Quäntchen Glück, um sich gegen das Überraschungsteam aus Grafing durchzusetzen.

Von Beginn an entwickelte sich eine von beiden Seiten sehr engagiert und kampfbetont geführte Partie mit viel Spannung. Die Elche spielten ähnlich druckvoll wie am Dienstagabend beim 4:1-Heimsieg und holten sich schnell ein Chancenplus. So gab es in der achten Spielminute durch Christoph Ziolkowski und Andrew Schembri gleich zwei gute Möglichkeiten, kurz darauf traf Kevin Thau nur den Außenpfosten. Das verdiente 0:1 erzielte dann Kevin Lavallee in der 13. Minute. Weitere Möglichkeiten durch Martin Schweiger und Andrew Schembri gab es noch im ersten Abschnitt. Klostersee war nur durch schnelle Konter gefährlich. Auch im mittleren Abschnitt blieben die Elche am Drücker, die besten Möglichkeiten hatten Kevin Thau, Christoph Ziolkowski und David Hördler. Ein 0:2 lag eher in der Luft als der Ausgleich der Gastgeber, aber der sollte dennoch kommen. Die erste Strafzeit gegen die Elche nutzte nämlich Klostersee in der 30. Minute, wobei dieses 1:1 aus Dortmunder Sicht sehr unglücklich fiel. Bei einem Zweikampf hatte Elche Keeper Boris Ackers seinen Schläger verloren, mit einem Spielerschläger hatte er gegen das konsequente Grafinger Powerplay keine Abwehrchance. 14 Sekunden später konnte Grafing sogar mit 2:1 in Führung gehen und diesen Aufwind in der 34. Minute noch zum 3:1 nutzen. Die Elche zeigten sich kurzzeitig geschockt, kamen dann aber wieder zurück ins Spiel. Kevin Lavallee in der 38. Minute und Manuel Neumann in der 50. Minute erzwangen den 3:3-Ausgleich. Die Elche drängten weiter auf den Sieg, mussten in der 54. Minute aber mit dem 4:3 für Klostersee die nächste kalte Dusche hinnehmen. Danach versuchte das Gentges-Team noch einmal alles, aber auch eine Auszeit und das Ersetzen des Torhüters durch einen sechsten Feldspieler bewirkte trotz weiterer Chancen nichts mehr. Es sollte halt nicht sein. Nach Spielschluss konnte man nur noch dem EHC Klostersee zum Erreichen des Play-off-Halbfinales gratulieren.

Tore: 0:1 (12:09) Kevin Lavallee (Florian Kirschbauer, Sebastian Eickmann), 1:1 (29:25) Max Kaltenhauser (Jared Mudryk, Matthias Bergmann/5-4), 2:1 (29:39) Valentin Scharpf (Peter Meier, Bernd Rische), 3:1 (33:53) Braydon Cox (Max Kaltenhauser, Jared Mudryk/5-4), 3:2 (37:41) Kevin Lavallee (Christoph Ziolkowski), 3:3 (49:04) Manuel Neumann (Martin Schweiger/5-4), 4:3 (53:42) Matthias Bergmann (Braydon Cox, Jared Mudryk). Strafen: Klostersee 6, Dortmund 6. Zuschauer: 1075.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Heilbronn, Memmingen und Hannover Indians mit blauem Auge
Oberliga-Play-offs: EC Peiting und Hammer Eisbären sorgen für Überraschungen

​Bereits der erste Play-off-Achtelfinal-Spieltag der Oberliga brachte die Ergebnisse, die sich die Fans dieser Sportart erhofften. Für eine besondere Überraschung so...

Scorpions, Deggendorf und Heilbronn weitere Titelanwärter
Oberliga-Play-offs: Kann Weiden seine Favoritenstellung bestätigen?

​Am heutigen Sonntag beginnen in der Oberliga die Play-offs. Die letzten noch fehlenden Teilnehmer wurden mit den Herner EV Miners, Black Dragons Erfurt, Höchstadt A...

Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....