Doppelpack gegen Stuttgart mit Signalwirkung

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Blue Lions Leipzig geht der Blick nach vorn. Nach zwei Niederlagen in Serie wollen und müssen die Gentges-Schützlinge am Wochenende unbedingt punkten, um das erhoffte Ziel, die Play-offs, nicht aus den Augen zu verlieren. In der Blue Lions Arena sind am Freitag, 11. März, um 20 Uhr die Stuttgart Wizards zu Gast. Am kommenden Sonntag reisen die Leipziger zum gleichen Gegner. "Das wird eine ganz enge Geschichte", schaut "Löwenbändiger" Frank Gentges voraus. Bei den Schwaben steht und fällt der Erfolg mit der Leistung von Goalie Tyrone Garner. "Wenn der Kanadier einen guten Tag erwischt, wird es für uns verdammt eng." Zumal die Chancenauswertung der Blue Lions zuletzt nicht den hohen Ansprüchen genügte. In Klostersee fand keiner der 39 Torschüsse sein Ziel. Problematisch ist weiter die Verletzten-Situation. Möglicherweise fällt am Freitag auch noch Stürmer Andreas Dimbat aus. Der 29-Jährige hat im Spiel gegen Klostersee einen Schlag in die Rippen bekommen. Am Donnerstag soll die Diagnose vorliegen. Zudem stehen Trainer Gentges die verletzten Grein, Görlitz und Cardona nicht zur Verfügung. Aufgrund der hohen Spielbelastung ist bei den Blue Lions derzeit regeneratives Training angesagt. Die Partien gegen den Tabellenachbarn Stuttgart (Platz sechs) werden ein wichtiger Fingerzeig, ob die Blue Lions Leipzig in den Play-offs vertreten sein werden. "Das wäre für uns als Aufsteiger ein Riesenerfolg. Außerdem sind die Zusatzeinnahmen enorm wichtig", macht der Coach klar.

Oberliga Playoffs

Donnerstag 18.04.2019
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Samstag 20.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne