Doppelniederlage gegen Bayreuth

EHV SchönheideEHV Schönheide
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bayreuth war in beiden Spielen das bessere Team und hatte vor allem im spielerischen und läuferischen Bereich klare Vorteile. Bei den Wölfen, welche erst seit gut einer Woche regelmäßig trainieren konnten, lief Vieles noch nicht wie gewünscht, was sich aber mit zunehmender Spielpraxis und erhöhtem Trainingspensum bis zum Meisterschaftsauftakt in drei Wochen mit Sicherheit verbessern wird.

Gegenüber der 0:5-Niederlage am Freitagabend in Bayreuth, bei der die Wölfe noch ohne eigenen Torerfolg blieben, war im direkten Rückspiel am Samstag vor knapp 350 Zuschauern im Wolfsbau schon eine deutliche Steigerung zu erkennen. Den 0:2-Rückstand aus dem ersten Drittel glichen die Wölfe mit einem Doppelschlag in der 25. Minute durch Martin Vojcak und Miroslav Jenka jeweils in Überzahl aus. Zwar konnten die Gäste aus Franken bis zur zweiten Pause durch drei Tore wieder mit 5:2 in Führung gehen, doch insgesamt war das Plus an Spielanteilen für die Tigers nicht mehr so deutlich wie noch im ersten Spiel am Freitag. Das letzte Drittel konnten die Wölfe dann noch ausgeglichener gestalten. Bei zwei weiteren Gegentoren und Treffer durch Daniel Jun (41.) und Miroslav Jenka (56.) stand am Ende dennoch ein verdienter 7:4-Sieg für die Bayreuth Tigers.
EHV-Goalie Tim Schnelle wurdeim Torraum von einem Bayreuther Stürmer mit vollem Tempo umgefahren wurde und mit einer Halswirbelsäulenverletzung und einer schweren Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Hauptschiedsrichter sah in dieser Aktion unverständlicherweise kein Foulspiel.

Alter Beiname wieder da
Herner EV: Die Miners sind zurück

​Die Miners sind zurück: Der Herner EV wird die langjährige Verbundenheit zum Bergbau und seinen Werten ab sofort wieder fest in seinem Namen verankern und offiziell...

Alligators besetzen zweite Goalieposition
Höchstadter EC verlängert mit Filip Rieger

​Mit Benni Dirksen steht die Nummer 1 im Tor der Alligators bereits fest, Rückhalt beim Höchstadter EC bietet auch in der kommenden Saison Filip Rieger. Der 19-jähri...

Spielerförderung
HC Landsberg kooperiert mit dem ERC Ingolstadt

​Was in der letzten Saison mit Stürmertalent Marvin Feigl so erfolgreich begonnen hat, wird in zur aktuellen Saison nochmals erweitert und ausgebaut: Der HC Landsber...

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike
Icefighters Leipzig holen finnischen Co-Trainer

​Diesen Mann hätten die EXA Icefighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergi...

Wucher-Zwillinge werden Bestandteil der Oberligamannschaft
Eigengewächse laufen für die EV Lindau Islanders auf

​Die EV Lindau Islanders präsentieren mit ihren Eigengewächsen Corvin und Robin Wucher zwei „waschechte“ Lindauer Personalien für die kommende Spielzeit. ...

Schon in der Bezirksliga dabei
Marc Besl bleibt dem EV Füssen treu

​Gebürtiger Füssener, Eigengewächs, bislang nur für den EV Füssen an der Scheibe, seit der Bezirksliga in der ersten Mannschaft aktiv und dabei eine stetige Entwickl...

Stadt Leipzig beschließt Kauf
Kohlrabizirkus wird endgültig das Zuhause der Icefighters Leipzig

​Es ist ein wichtiger Tag für die Icefighters Leipzig. Am Mittwochnachmittag lag der Ratsversammlung im Leipziger Stadtrat eine Beschlussvorlage zum Ankauf des Kohlr...

50-Jähriger spricht aber nicht vom Karriereende
Icefighters Leipzig verabschieden Esbjörn Hofverberg

​Eine Personalie beschäftigte in den letzten Jahren nicht nur die EXA Icefighters Leipzig, sondern die ganze Eishockeygemeinde in Deutschland - Esbjörn Hofverberg. D...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!