Doppelniederlage gegen Bayreuth

EHV SchönheideEHV Schönheide
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bayreuth war in beiden Spielen das bessere Team und hatte vor allem im spielerischen und läuferischen Bereich klare Vorteile. Bei den Wölfen, welche erst seit gut einer Woche regelmäßig trainieren konnten, lief Vieles noch nicht wie gewünscht, was sich aber mit zunehmender Spielpraxis und erhöhtem Trainingspensum bis zum Meisterschaftsauftakt in drei Wochen mit Sicherheit verbessern wird.

Gegenüber der 0:5-Niederlage am Freitagabend in Bayreuth, bei der die Wölfe noch ohne eigenen Torerfolg blieben, war im direkten Rückspiel am Samstag vor knapp 350 Zuschauern im Wolfsbau schon eine deutliche Steigerung zu erkennen. Den 0:2-Rückstand aus dem ersten Drittel glichen die Wölfe mit einem Doppelschlag in der 25. Minute durch Martin Vojcak und Miroslav Jenka jeweils in Überzahl aus. Zwar konnten die Gäste aus Franken bis zur zweiten Pause durch drei Tore wieder mit 5:2 in Führung gehen, doch insgesamt war das Plus an Spielanteilen für die Tigers nicht mehr so deutlich wie noch im ersten Spiel am Freitag. Das letzte Drittel konnten die Wölfe dann noch ausgeglichener gestalten. Bei zwei weiteren Gegentoren und Treffer durch Daniel Jun (41.) und Miroslav Jenka (56.) stand am Ende dennoch ein verdienter 7:4-Sieg für die Bayreuth Tigers.
EHV-Goalie Tim Schnelle wurdeim Torraum von einem Bayreuther Stürmer mit vollem Tempo umgefahren wurde und mit einer Halswirbelsäulenverletzung und einer schweren Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Hauptschiedsrichter sah in dieser Aktion unverständlicherweise kein Foulspiel.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...