Die tollen Tage beim EHC München

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht nur in den Karnevals- und Faschingshochburgen fanden zuletzt die tollen Tage statt, auch beim Eishockeyclub EHC München war einiges los. Nach der Auftaktserie von vier Siegen in Folge kam es zu einem völlig unerwarteten Einbruch in Form von fünf Niederlagen hintereinander. Kein Wunder, dass es hinter den Kulissen zu brodeln begann, zumal der anvisierte Playoff-Platz ernsthaft in Gefahr geriet. Niemand hatte eine plausible Erklärung für dieses plötzliche Nachlassen des Teams und so war es kein Wunder, dass von der Boulevardpresse und einigen Fans der Trainer in Frage gestellt wurde. Alle Erfolge, die Michael Eibl mit seinen Mannen in den letzten Monaten gefeiert hatte (Oberligaaufstieg, Zweiter in der Vorrunde), waren vergessen. Dabei verlor der EHC meistens sehr unglücklich mit nur einem oder zwei Toren Unterschied und konnte spielerisch sehr gut mithalten. Individuelle Fehler waren die Hauptursache dafür, dass man gegen die Profiteams aus Bremerhaven und Schweinfurt denkbar knapp unterlegen war. Es erscheint deshalb mehr als fragwürdig, wenn der Trainer, der anerkanntermaßen sehr gute Arbeit geleistet hat, dafür verantwortlich gemacht werden soll.



Groß war daher am Sonntagabend im Münchner Eisstadion die Erleichterung, als das einheimische Team die Lausitzer Füchse (gegen die es im Hinspiel noch eine deftige Niederlage gegeben hatte) mit 3:1 besiegen konnte. Über 2000 Zuschauer sahen ein Kampfspiel auf hohem Niveau und feierten besonders den zweifachen Torschützen (Super-)Mario Jann, der sich unter Trainer Eibl zu einem der besten Oberligaspieler überhaupt entwickelt hat. Mit diesem Sieg ist der vierte Playoff-Platz wieder in greifbare Nähe gerückt und es bleibt zu hoffen, dass sich damit auch die Unruhe im Umfeld gelegt hat. Wenn man die Mannschaft mit Trainer Eibl weiter in Ruhe arbeiten lässt, dann ist sie sicher noch für die eine oder andere Überraschung gut. Es muss ja nicht gleich der Aufstieg sein!



Vor dem nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag wagen sich um 17 Uhr Prominente aufs Eis. Superstar Alexander, Ex-Fußballer Stefan Kuntz, Sat 1-Rechtsanwalt Ingo Lenßen , Ex-Boxer Axel Schulz und Sänger Jürgen Drews sind nur einige bekannte Akteure, die zugunsten einer wohltätigen Einrichtung die Schläger kreuzen werden. Für die Fans wird dies sicher sehr unterhaltsam, weshalb man im Vorstand des EHC auch auf einen neuen Zuschauerrekord hofft. Schließlich liegt der Schnitt immer noch unter den kalkulierten 1400 zahlenden Besuchern. (an)

Auf ein Wiedersehen
DSC trifft zum zweiten Mal auf die Selber Wölfe

​Schon am Dienstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr geht es für den Deggendorfer SC weiter in der Oberliga Süd. Nur zwei Tage nach dem Heimspiel gegen die Memmingen Indian...

6:2-Erfolg gegen den Krefelder EV
EXA Icefighters Leipzig beenden englische Woche erfolgreich mit drei Siegen

​Am Ende könnte man von einem deutlichen Erfolg sprechen. Die EXA Icefighters Leipzig gewannen gegen die den Krefelder EV mit 6:2 und sicherten sich somit den sechst...

Trotz Niederlage
Couragierter Auftritt der EG Diez-Limburg beim HEV

​Die EG Diez-Limburg hat sich auch beim zweiten Gastspiel beim Oberliga-Topteam Herner EV teuer verkauft, auch wenn es dieses Mal nicht zu einem Auswärtssieg reichte...

Starker Auftritt in Deggendorf
Memminger Indians gewinnen deutlich

​Eine starke Leistung zeigte der ECDC beim Auswärtsspiel in Deggendorf. Mit einem 6:1 (1:0, 4:1, 1:0) sicherten sich die Indianer drei wichtige Punkte in Niederbayer...

Leipzig erster Verfolger, Tilburg auf Platz fünf zurückgefallen
Keine Veränderung an der Spitze der Oberliga Nord

​Wer in der Tabelle vorne steht, hat scheinbar auch die Gunst von Glücksgöttin Fortuna. Sie schüttete jedenfalls ihr Horn am Sonntagnachmittag über den Hannover Indi...

4:5 gegen Tabellenführer Regensburg
Trotz Niederlage: Starke Leistung des EV Füssen

​Alles gegeben, am Ende aber gegen eine sichtliche Übermacht verloren. Der EV Füssen unterliegt trotz einer starken Leistung dem ungeschlagenen Tabellenführer Regens...

Overtime-Erfolg beim ECP
Selber Wölfe auch in Peiting siegreich

​Die Selber Wölfe mussten die Reise nach Oberbayern antreten, um gegen den frisch aus der Quarantäne gekommenen EC Peiting anzutreten. Die Gäste setzten sich dabei m...

5:7-Niederlage gegen die Blue Devils Weiden
Torfestival beim HC Landsberg nach zweiwöchiger Quarantäne

​Nach 14-tägiger Quarantäne wegen mehrerer Coronafälle im Team traten die HC Landsberg Riverkings am Sonntagabend zum Auswärtsspiel bei den Blue Devils Weiden an. Ni...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 01.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 04.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Indians Indians
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herner EV Herne
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 06.12.2020
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Indians Indians
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Herforder EV Herford

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 01.12.2020
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
EV Füssen Füssen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Selber Wölfe Selb
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
SC Riessersee Riessersee
Freitag 04.12.2020
EC Peiting Peiting
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg