Die Tabellenführung in der Relegation ausbauen

Die Tabellenführung in der Relegation ausbauenDie Tabellenführung in der Relegation ausbauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der HSV überrascht die Konkurrenz zum Ende der Saison. Eine knappe 0:2-Heimniederlage gegen Hannover sowie einen 3:1-Sieg in Wedemark und 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen bei den Hannover Braves zeigen eine neue Stärke des HSV. Ein Grund hierfür liegt sicherlich auch an der Rückkehr von Kapitän Marcel Schlode, der nach langer Verletzungspause pünktlich zur Relegation wieder fit geworden ist. Der AEC konnte in dieser Saison bisher alle vier Spiele für sich entscheiden, tat sich allerdings beim Auswärtsspiel in Hamburg schwer und konnte die Punkte dort erst in den letzten Spielminuten sichern.

Wie schon in Wedemark plagen die Heidschnucken auch in Hamburg personelle Engpässe. Zwar ist der Sturm bis auf die Langzeitverletzten wieder komplett, doch dafür kommt es in der Hintermannschaft zu kleinen Problemen. Markus „Schrotty“ Schneider ist gesperrt, Frank Richardt beruflich verhindert und für Hendrik Alexander ist die Saison durch Schulterprobleme vorzeitig beendet.

Trotz der Ausfälle in der Defensive möchten die Heidschnucken die Punkte natürlich mit nach Hause nehmen und die Tabellenführung in der Relegationsgruppe A weiter ausbauen.