Die Stars von einst

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war ein rundum gelungener Abend gestern im Colonel-Knight-Stadion, als die Oberliga-Mannschaft des EC Bad Nauheim verstärkt durch viele ehemalige EC- und VfL-Profis gegen die Premiere-Allstars angeführt von Erich Kühnhackl zu einem Charityspiel angetreten war. Wie es sich für gute Gastgeber gehört, überließ man den Gästen beim 7:8 (3:3, 1:1, 3:4) den Sieg, auch wenn eigentlich ein Unentschieden mit anschließendem Penaltyschießen das Ziel gewesen ist. Ganz so ernst nahm man aber die Begegnung sportlich gesehen natürlich nicht, dennoch haben auch die Ex-Profis ihren Ehrgeiz, so dass in der Pause auch schon mal das ein oder andere Tor beim Schiedsrichter in der Statistik korrigiert werden musste.

Und so konnten die gut 1800 Fans im Bad Nauheimer Kurpark noch einmal Treffer unter anderem von Bill Lochead, Harald Birk und Andreas Lupzig sowie die einzige Strafzeit der Partie gegen Erich Kühnhackl, der Thomas Barczikowski zu Fall brachte, verfolgen, wobei der „Lange“ von Stadionsprecher und FFH-Sportreporter Frank Piroth direkt auf der Strafbank interviewt wurde. Höhepunkt der Partie war aber wohl das Eröffnungsbully, das von Jürgen Pöpel, der seit zwei Jahren an den Rollstuhl gefesselt ist, durchgeführt wurde. Der frühere Stürmer mit der Rückennummer 23 wurde von den Fans frenetisch gefeiert, und wie in alten Zeiten traf „Yogi“ gegen Peppi Heiß ins Netz, nachdem er den Puck erfolgreich am ehemaligen Nationaltorhüter vorbei einwerfen konnte. Nach der Partie gab es im VIP-Raum ausreichend Gelegenheit für die Ex-Profis und Nationalspieler, alte Geschichten auszutauschen und sich bei den Kollegen darüber zu informieren, was man seit dem Ende der Eishockey-Karriere privat und beruflich erlebt hat. Zuvor konnten sich die Fans ihre Autogramm-Wünsche auf dem Eis erfüllen, und auch die Trikots der neuen, „alten“ Bad Nauheimer Spieler wurden in einer Versteigerung an den Mann gebracht, wobei das Jersey vom aktuellen Coach der EC-Profis, Fred Carroll, den höchsten Betrag von knapp unter 200 Euro erzielte.

Insofern war dieses Match für alle Beteiligten ein tolles und für viele einmaliges Erlebnis, so dass die Verantwortlichen des EC Bad Nauheim auf eine Werbe-Wirkung dieser Partie für die ausstehenden Spiele der Oberliga hoffen. In diesen wird es natürlich weitaus körperbetonter zu Werke gehen, als es gestern der Fall war, zumal man den sechsten Platz in der Gruppe Nord noch nicht aus den Augen verloren hat. Am kommenden Freitag, 15. Februar, ab 19.30 Uhr geht es im Ligabetrieb bereits weiter, wenn die Eisbären Berlin Juniors in der Kurstadt gastieren.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!