Deutliche Heimniederlage gegen Essen

Deutliche Heimniederlage gegen EssenDeutliche Heimniederlage gegen Essen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Da Bad Nauheim zeitgleich gegen Tabellenführer Dortmund gewinnen konnte, befindet sich der HEV nun auf dem fünften Tabellenplatz.

Die Partie hatte vor über 1300 Zuschauern gut begonnen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem HEV-Stürmer Andre Grein die erste große Chance hatte. Der Mannschaftskapitän scheiterte aber mit einem Alleingang, den Sebastian Pigache mit einem Traumpass eingeleitet hatte. Essens Thomas Richter sollte in der neunten Spielminute der erste Treffer gelingen. Dabei setzte sich der Moskitos-Stürmer hinter dem Tor geschickt durch, brachte sich in gute Schussposition und lies HEV-Torhüter Christian Lüttges keine Chance. Zwei Minuten später zappelte die Hartgummi-Scheibe erneut im Herner Tor. Trotz einer klaren Abseitsstellung ließen die Unparteiischen weiterspielen und HEV-Kapitän Andre Grein lenkte den Puck schließlich unhaltbar zum 0:2 ins eigene Tor. Von diesem Schock erholten sich die Gysenberger aber schnell und hatten in Überzahl gute Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Curtis Billsten völlig freistehend an Essens Torhüter Benjamin Finkenrath. Kurz darauf versagten die Schiedsrichter dem vermeintlichen Anschlusstreffer von Lars Gerike die Anerkennung. Ohne Videobeweis war kaum zu erkennen, ob der Puck im Moskitos-Tor war oder von der Latte zurück ins Spiel prallte. Doppelt Pech für die Herner. Danach wollte auch Nils Liesegang mit einem überlegten Schuss kein Tor gelingen. So musste der HEV mit einem 0:2-Rückstand in die erste Pause gehen.

Im Mitteldrittel dominierten die Gäste das Geschehen und ließen den Gastgebern kaum eine Schussmöglichkeit. Vitali Stähle (24.), Antti-Jussi Miettinen (28.), Herbert Geisberger (32.) und Joel Keussen (34.) schraubten das Ergebnis auf 0:6. Nach dem fünften Gegentreffer wurde Christian Lüttges durch Backup Dennis Uhlig im HEV-Tor ersetzt. Das Schussverhältnis im Mitteldrittel betrug 22:7 für die Moskitos und spiegelte die Überlegenheit deutlich wieder. Das Spiel war entschieden.

In den letzten 20 Minuten waren die Herner um Schadensbegrenzung bedacht und die Moskitos ließen es etwas lockerer angehen. Nach zwei weiteren Gäste-Toren gelang HEV-Verteidiger Peter Boldt in der 50. Spielminute wenigstens noch der Ehrentreffer.

„Mit dem ersten Drittel waren wir trotz des 0:2-Rückstands sehr zufrieden. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch 3:1 für uns stehen können. Mit der Führung im Rücken zeigte Essen im Mitteldrittel seine ganze Klasse. Dem hatten wir heute nichts entgegen zu setzen. Ein großes Dankeschön an die Herner Fans, die das ganze Spiel für gute Stimmung sorgten und die Mannschaft trotz des Rückstands angefeuert und unterstützt haben,“ so das Fazit von Matthias Roos nach dem Spiel. Am Sonntag bestreitet der HEV sein nächstes Heimspiel. Spielbeginn gegen den Königsborner JEC ist um 18.30 Uhr.

Tore: 0:1 (8:46) Richter (Hauptig), 0:2 (10:02) Petrozza (Kastner, Barg), 0:3 (23:38) Stähle (Kastner, Petrozza), 0:4 (27:16) Miettinen (Geisberger, Koziol/5-4), 0:5 (31:04) Geisberger (Miettinen, Straube/5-4), 0:6 (33:44) Keussen (Richter, Pietsch), 0:7 (46:34) Geisberger (Miettinen, Koziol), 0:8 (47:45) Richter (Hauptig, Eichinger), 1:8 (49:09) Boldt (Liesegang, Billsten). Strafen: Herne 14 + 10 (Linda) + 10 (Louven), Essen 6. Zuschauer: 1304.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Junger Angreifer verlängert um ein Jahr
Saale Bulls Halle binden Alex Berger

Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Stürmer Alex Berger für die kommende Saison verlängert. ...

33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

22-Jähriger wechselt von den Lausitzer Füchsen
Daniel Visner schließt sich den KSW IceFighters Leipzig an

Die KSW IceFighters Leipzig verstärken ihre Offensive mit dem jungen Stürmer Daniel Visner....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....