Derby zum Meisterschaftsbeginn

EHC DortmundEHC Dortmund
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das immer interessante und attraktive Nachbarschaftsderby mit dem Gegner vom Herner Gysenberg wird sicherlich einen angemessenen Rahmen bieten für die Premiere der neuen Bande und Verglasung. Für den Cheftrainer der Westfalen Elche, Frank Gentges, steht mit seinem Team aber eindeutig die sportliche Herausforderung im Mittelpunkt. „Von den Mannschaftskadern und den entsprechenden Etatkosten her sind sicherlich Duisburg, Essen und Bad Nauheim die Top-Favoriten der neu zusammengesetzten Liga. Dahinter muss man dann Herne, Hamm und Ratingen sehen“, meint der EHC-Trainer. Eine genauere Saisonprognose will er aber nicht abgeben. „Dazu gibt es zu viele Unwägbarkeiten im Laufe der Saison.“ Immerhin macht er keinen Hehl daraus, dass er ein Wörtchen mitreden will im Kampf um die ersten vier Plätze, die den Einzug in die Aufstiegszwischenrunde ab Anfang März 2011 bedeuten. „Mit der Mannschaft der letzten Saison würden wir sicherlich ganz oben mitspielen, aber das aktuelle Team ist dem Etat geschuldet. Wir haben die jüngste Mannschaft der Liga und den kleinsten Kader. Dafür haben wir in das Umfeld und die Vereinsperspektive investiert.“ Der engagierte Trainer und Sportmanager macht keinen Hehl daraus, dass er sich noch einen starken Verteidiger sowie einen Torjäger wünscht. „Dies ist aber nur möglich, wenn sich die finanziellen Rahmenbedingungen weiter entwickeln und der Etat aufgestockt werden kann. Finanzielle Risiken sollen andere Vereine eingehen. Bei den Elchen wird auch weiterhin seriös gearbeitet und solide gewirtschaftet“, bekräftigt EHC-Präsident und Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH, Günter Kuboth.

So geht der EHC Dortmund momentan mit sieben Spielern der letzten Saison und 14 Neuzugängen in die Meisterschaftsserie und baut dabei auf die intensive Vorbereitung. „Die Mannschaft ist mittlerweile physisch auf sehr hohem Niveau. Die Trainingsintensität war noch etwas stärker als vor einem Jahr und ich hoffe, dass die junge Truppe auch über ihre Grenzen gehen kann. Natürlich kennen wir auch das Manko hinsichtlich der Routine und der Sicherheit im Torabschluss. Die beiden Kontingentspieler David Burgess und Jan-Jaap Natte sind zudem erst spät zum Kader gestoßen und haben noch konditionellen Nachholbedarf. Zum Wochenbeginn wurde die Trainingsarbeit noch einmal gesteigert, um sie dann bis zum Spiel am Sonntag wieder zu dosieren“, so Frank Gentges abschließend. Am Freitag wird er mit seiner Mannschaft zum ersten Mal in Dortmund aufs Eis gehen können und dort dann das Abschlusstraining leiten. Bis auf den langzeitverletzten Stürmer Damian Martin wird er auf alle Akteure zurückgreifen können.

Auswärts wartet der „große EVL“
Selber Wölfe kommen zu den Lindau Islanders an den Bodensee

​Nach dem Auftakt der Meisterrunde in der Oberliga Süd mit einem Sieg gegen Weiden und einer Niederlage im Penaltyschießen in Selb für die EV Lindau Islanders, geht ...

22-jähriger Verteidiger will sich empfehlen
Michael Fink gastiert zum Probetraining bei den Selber Wölfen

​Nach den jüngst getätigten beiden Neuverpflichtungen Charley Graaskamp und Carl Zimmermann halten die Verantwortlichen der Selber Wölfe weiterhin Ausschau nach mögl...

Spielbetrieb wird fortgesetzt, Insolvenzplan wird erstellt
Sponsoren und Fans retten die Crocodiles Hamburg

​Fans, Freunde, Familien, Sponsoren, Spieler, Mitarbeiter und Management haben in kürzester Zeit die notwendige Summe aufgebracht, um den Spielbetrieb der Eishockey-...

Von Waldkraiburg nach Mellendorf
Damian Martin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Die Hannover Scorpions begrüßen einen Neuzugang: Vom EHC Waldkraiburg wechselt Damian Martin in die Wedemark. ...

Stürmer kommt aus der Red-Bull-Organisation
Carl Zimmermann verstärkt die Selber Wölfe

​Das in dieser Saison extrem stark ausgeprägte Verletzungspech – unabhängig in welchem Mannschaftsteil – geht letztendlich an die Substanz des ganzen Kaders. Einen N...

Niederlage gegen den EC Bad Kissingen
Auch Petr Gulda verlässt den EHC Waldkraiburg

​Der EHC Waldkraiburg hat auch das zweite Spiel der Verzahnungsrunde verloren. Die Löwen unterlagen am Sonntag im Heimspiel in der Raiffeisen-Arena den Wölfen vom EC...

Die Oberliga Highlights und Zusammenfassungen im Video vom Wochenende
Eishockey Oberliga Highlights vom 11.01.2019 und 13.01.2019

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Starbulls Rosenheim gegen den EV Landshut. ...