Derby wahrscheinlich am 19. November

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für das Derby gegen die Lausitzer Füchse am 16. November suchen die Dresdner Eislöwen nach einer Ausweichmöglichkeit, damit das Spiel nicht zeitgleich mit dem Fußball-Abschiedsspiel für Ulf Kirsten stattfindet. Als möglicher neuer Spieltermin steht nun der Mittwoch, der 19. November zur Überlegung. Dieser Tag ist Buß- und Bettag und damit in Sachsen Feiertag. Sowohl die Füchse, als auch die ESBG haben dieser Verlegung bereits zugestimmt. Eine Absage gab es jedoch zunächst vom Sportstätten- und Bäderbetrieb, da für diesen Tag Markierungsmaßnahmen in der Eishalle vorgesehen sind. Nach einem Gespräch mit Sportbürgermeister Wilfried Lehmann wies dieser dem Sportamt eine erneute Überprüfung des gewünschten Ausweichtermins an. Eine Entscheidung wird morgen erwartet. Spielbeginn wäre dann am 19. November um 17 Uhr. Da auch bei den Füchsen mit einer hohen Nachfrage gerechnet wird, gehen 600 Erwachsenen-Tickets und 100 Ermäßigten-Tickets im Vorverkauf nach Weißwasser - also das gleiche Kontigent wie beim ersten Spiel in Weißwasser. Bei den Heimspielen werden sich die Eislöwenfans in den kommenden Wochen auf eine eingeschränkte Parkplatzsituation einstellen müssen. Vom Dienstag nächster Woche, dem 28. Oktober - also nach dem kommenden Heimspiel gegen Bremerhaven - gastiert der Circus Charivari bis zum 16. November auf dem neuen Festplatz zwischen Elbe und Pieschener Allee, der zu den Heimspielen normalerweise auch als vielgenutzter Parkplatz zur Verfügung steht. (Quelle: www.eisloewen.de)

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...

Verlängerungen beim Herforder EV
Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

​Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den HC Landsberg Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide sagten auch für die kommende Ob...

Dauerbrenner bleibt in Herford
Philipp Brinkmann verlängert bei den Ice Dragons

​Verteidiger Philipp Brinkmann bleibt dem Herforder EV erhalten und geht mit den Ice Dragons den Weg in die Oberliga Nord. ...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...