Derby-Fieber in der Oberliga: Füchse gegen MoskitosDuisburg hofft gegen Essen auf ein volles Haus

Im Derby zwischen Duisburg und Essen geht es immer heiß her.   (Roland Christ)Im Derby zwischen Duisburg und Essen geht es immer heiß her. (Roland Christ)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Endlich wieder Eishockey. Auch in den Oberligen. Im Norden kommt es am Freitag zum Knallerspiel. Die Füchse Duisburg treten im Derby gegen die Moskitos aus Essen an (19.30 Uhr). Am Sonntag geht es für die ambitionierten Kufencracks aus dem Pott zu den Hamburg Crocodiles. Die Füchse haben die Pause zur Regeneration genutzt. Trainer Doug Irwin hat seinen Jungs von Mittwoch bis Montag mal ein paar Tage frei gegeben. „Die Pause hat uns gutgetan!“ sagt Irwin vor dem Rückrundenstart. „Die Jungs sind gut drauf im Training, es wird viel gelacht, aber auch hart gearbeitet.“ Die beiden Siege zum Saisonstart gegen Essen und Hamburg sind für den Füchse-Coach Vergangenheit: „Essen hat sich gefangen. Sie schießen viele Tore! Und Hamburg verkauft sich unter Wert. Wenn sie komplett sind, sind sie eine starke, eine gefährliche Mannschaft!“ Am Sonntag steigt für Essen (18.30 Uhr) übrigens das nächste Derby gegen den Herner EV.

Das Spitzenspiel findet in Tilburg statt. Der Meister trifft am Freitag (20 Uhr) auf den aufstrebenden Verfolger Hannover Scorpions. Die Niedersachsen kommen mit Selbstvertrauen aus der Pause. Die Scorpions gewannen die vergangenen fünf Spiele und schoben sich auf den dritten Platz der Staffel Nord vor. Trainer Dieter Reiss: „Die Jungs haben Qualität – wenn sie wollen, können sie jeden Gegner schlagen.“

Der nächste Hammer steigt am Sonntag. Der Tabellenzweite Icefighters Leipzig empfängt den Vierten Hannover Indians (17 Uhr). Len Soccio, Cheftrainer der Indianer, ließ sein Team in der Pause Kräfte sammeln: Die Jungs sollten sich mal ausruhen. Die Unterbrechung der Saison kommt daher zum richtigen Zeitpunkt. Sie haben Qualität. Wenn sie wollen, können sie jeden Gegner schlagen.“

Im Süden steht die Partie des Tabellendritten Selber Wölfe gegen den Tabellennachbarn EV Regensburg am Sonntag (18 Uhr) im Fokus. Bitter für Regensburg, Franz Mangold fällt aus. Der Stürmer zog sich im Training eine Unterkörperverletzung zu und wird den Eisbären bis zu sechs Wochen fehlen. Auch Leopold Tausch und Lukas Heger stehen den Domstädtern noch etwa zwei bis drei Wochen nicht zur Verfügung.  

Der Tabellenfünfte EV Landshut, der am Freitag gegen die Blue Devils Weiden seine Aufstiegsambitionen untermauern will (19,30 Uhr), hat mit Trainer Axel Kammerer vorzeitig verlängert (Hockeyweb berichtete), der laut Geschäftsführer Stefan Endraß „ein wichtiger Baustein auf dem Weg zurück in die DEL2“, ist.     

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...