Der Meister kommt

Der Meister kommtDer Meister kommt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nur ungern erinnern sich die Spieler aus Erfurt an den ersten Auftritt im Erika-Hess-Eisstadion. Nach einem völlig verkorksten ersten Drittel war man am Ende trotz guter Leistung in den anderen beiden Dritteln ohne Punkte nach Hause gefahren. Auch am kommenden Freitag sind die Spieler von Trainer Chris Lee wieder Favorit im Spiel Zweiter gegen Dritter. Immerhin kann FASS in jedem Spiel auf den reichhaltig gefüllten Nachwuchskader der Eisbären zurückgreifen. Spieler wie Haase, Supis, Schlenker, Ludwig oder U-20-Nationaltorwart Jimmy Hertel geben der Mannschaft der Akademiker stark prägende Akzente, die sie in dieser Saison bereits in drei Siege ummünzen konnte. Nur bei vollster Konzentration und konsequenter Arbeit nach hinten wird es möglich sein, den Angriffswirbel der Berliner zu stoppen. Vorn bedarf es dann natürlich auch einer konsequenteren Ausnutzung der sich bietenden Chancen als im letzten Spiel.

Am Sonntag kommt dann mit den Saale Bulls der amtierende Meister und Ligakrösus in die Eishalle an der Arnstädter Straße. Begleitet werden die Hallenser Spieler von vielen ihrer Fans, die eine gemeinsame Zugfahrt im größeren Rahmen vorbereiten. Da ist natürlich auch für reichlich Stimmung in der Halle gesorgt.

Natürlich gelten die Hallenser auch in dieser Saison als klarer Favorit. Trotz der Verletzung einiger Leistungsträger (u.a. Miklik und Eichelkraut) ist der Kader so breit und gut aufgestellt, dass die Ausfälle im Normalfall kompensiert werden können. Mit Troy Bigam haben sie außerdem einen Top-Stürmer als Ersatz für den nach Leipzig gewechselten Kasperczyk gefunden, der in der Lage ist, Spiele auch einmal allein zu entscheiden. Außerdem können die Bulls auf einige Förderlizenzspieler der Hannover Scorpions zurückgreifen, vor allem abwechselnd auf die beidem Goalies Steinhauer und Langmann.

Trotzdem haben die Hallenser noch nicht die Souveränität der letzten Saison erreicht. Der überraschenden Auftaktniederlage zu Hause gegen FASS folgten knappe Siege in Jonsdorf und zu Hause gegen Leipzig. Die Vielzahl der neu verpflichteten Spieler sowie die Verletzungen sorgten dafür, dass die Mannschaft von Jiri Otoupalik das perfekte Zusammenspiel noch nicht gefunden hat. Allerdings nähert man sich von Spiel zu Spiel immer mehr daran an.

Nach einigen sieglosen Jahren gegen Halle wäre es eigentlich mal wieder Zeit für einen Erfolg. Dieser Meinung sind jedenfalls die Spieler der Black Dragons. Allerdings müssen sie sich auf beide Spiele konzentrieren, jeder Punkt am Wochenende wäre ein Gewinn.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs