Der EHC Dortmund wird 15 Jahre alt

Der EHC Dortmund wird 15 Jahre altDer EHC Dortmund wird 15 Jahre alt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der folgenden Saison startete der EHC in der Verbandsliga und erreichte die Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Ab der Saison 1998/99 spielte der EHC dann elf Spielzeiten lang ununterbrochen in der Regionalliga NRW. Große sportliche Ansprüche konnten allerdings in den ersten Jahren bedingt durch ein knappes Budget nicht gestellt werden. Dafür überlebte man aber in dieser Zeit viele Vereine, die sportliche Erfolge mit finanziellen Pleiten bezahlen mussten. Erst mit Beginn der Spielzeit 2005/06 setzte mit dem Vorstandsduo Dr. Günter Kuboth und Gerd Alda sowie der Firma KiK als Hauptsponsor der sportliche Aufschwung ein. Sofort konnte die Oberliga-Aufstiegsrunde erreicht werden. Eine Saison später musste ein kleiner Rückschlag eingesteckt werden. Die folgende Saison 2007/08 brachte dann aber die Regionalliga-Meisterschaft und anschließend Platz zwei in der Aufstiegsrunde. Der Oberliga-Aufstieg wurde allerdings erst ein Jahr später erreicht. Zuerst konnte Ende Dezember 2008 die Regionalliga-Meisterschaft verteidigt werden, die Play-Offs um den Aufstieg waren dann eine klare Sache für die Westfalen Elche. Damit war der bis zu diesem Zeitpunkt größte Erfolg in der Vereinsgeschichte perfekt.

Die Saison 2009/10 in der (letztmaligen) eingleisigen Oberliga brachte für die Westfalen Elche ein herausragendes Ergebnis. Mit Frank Gentges konnte ein erfahrener Cheftrainer und Sportmanager in Personalunion verpflichtet werden. Der ehemalige Erstligaspieler stellte im Vergleich zu den Oberligafavoriten mit relativ bescheidenen Mitteln ein starkes Team zusammen. Die Zielsetzungen wurden im Saisonverlauf immer weiter ausgebaut, denn der EHC Dortmund hielt in der neuen Umgebung trotz der weiten Auswärtsfahrten (ca. 25.000 Kilometer Busfahrten) hervorragend mit. Der zweite Platz in der Oberliga-Abschlusstabelle war für alle eine (sehr erfreuliche) Überraschung. Auch in den Play-offs konnten die Elche überzeugen. Gegen Passau setzte man sich in fünf Spielen klar durch und zog ins Halbfinale gegen Peiting ein. Dass das Gentges-Team das Finale nicht erreichte, war etwas unglücklich. Dreimal verlor man (bei einem EHC-Sieg nach regulärer Spielzeit) gegen die Oberbayern erst in der Verlängerung, aber dieses knappe Ausscheiden konnte den tollen Saisonerfolg der Westfalen Elche in ihrer ersten Oberliga-Saison nicht trüben.

In der Saison 2010/11 gab es noch eine weitere Steigerung. Nach 40 Spielen konnte Ende Februar 2011 die Meisterschaft in der Oberliga West gefeiert werden. Mit zehn Punkten Vorsprung konnten sich die Westfalen Elche gegen die Favoriten aus Duisburg, Bad Nauheim und Essen durchsetzen. Auch in der Oberliga-Endrunde mit den Vereinen aus dem Norden und Osten setzte sich der EHC durch und ging als Erster in die Play-offs um den Aufstieg zur 2. Bundesliga. Hier traf man auf das Überraschungsteam aus dem Süden, den EHC Klostersee. Zweimal musste sich der Dortmunder EHC trotz eines Chancen-Plus geschlagen geben. Der 4:1-Sieg der Elche in Spiel drei brachte noch einmal Hoffnung, aber im nächsten Aufeinandertreffen scheiterten die Westfalen Elche dann in Grafing erneut an der Chancenverwertung und unterlagen unglücklich mit 3:4.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb