Den nächste Großen geschlagen

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hannover Indians, Starbulls Rosenheim, Tölzer Löwen. Das sind die Namen der großen Teams, die Deggendorf Fire bereits geschlagen hat. Am Dienstag reiht sich eine weitere Mannschaft in die Kette ein: Der ESV Kaufbeuren. Denn der DSC gewann mit 5:1 (2:0, 1:1, 2:0).

Das Spiel zählte vom Niveau her aber eher zu den schlechteren seiner Art. Der ESV Kaufbeuren war sogar so schwach, dass für Fire der Sieg nie gefährdet schien. Aus dem heiteren Himmel fiel zunächst das 1:0 für Fire. Kaufbeuren war eigentlich in einer Drangphase, doch dann stocherte Marcel Kars in der siebten Spielminute die Scheibe über die Linie. Sicinski legte in der 14. Minute nach: Nach toller Vorarbeit durch Thomas Kulzer erhöhte er auf 2:0. Im zweiten Drittel wurde es nur kurz spannend, nämlich als Kaufbeuren kurz nach Wiederbeginn durch McLeod auf 2:1 verkürzte. Doch Thomas Greilinger sorgte mit dem 3:1 für eine Vorentscheidung. Coach Eisenhut analysierte nach dem Spiel, „dass der Sieg nie gefährdet für uns schien.“ Im letzten Drittel erzielte der Top-Spieler des Abends, Thomas Kulzer, noch zwei Treffer (54., 57.) und sorgte für die endgültige Entscheidung für Deggendorf Fire.

Die Besetzung für den zweiten Fanstammtisch der Saison steht mittlerweile fest. Jan Schinköthe wird Fragen zur Mannschaft beantworten, der sportliche Leiter Christian Zessack beantwortet die Fragen zur sportlichen Saison bzw. zu den Planungen der neuen Saison. Pressesprecher Roland Rappel wird zudem Fragen zum Verein und zur Öffentlichkeitsarbeit beantworten. Beginn des Fanstammtisches ist gegen 20 Uhr.

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs