Dem Tabellenführer knapp unterlegen

Dem Tabellenführer knapp unterlegenDem Tabellenführer knapp unterlegen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wölfe suchten gleich von Spielbeginn an ihre Möglichkeiten. Waßmiller und Thielsch in Kombination waren der Führung da bereits nahe dran, wie auch später Konsorada nur knapp scheiterte. Doch während Selb gleich die nächste Chance verfehlte, konnte die Paradereihe der Hausherren einen Konter starten und durch Kink erfolgreich zum 1:0 abschließen. Der Verlauf der Partie gestaltete sich lange Zeit weitgehend ausgeglichen. Der VER hatte aber Mühe, gegen die früh störenden Werdenfelser ins gegnerische Drittel zu stoßen. So war das Team gezwungen immer wieder neu aufzubauen. Doch auch der Tabellenführer fand immer wieder den Zug vor das Gehäuse der Wölfe. Keeper Dirksen hielt den Angriffen von Vollmer und Co jedoch stand. Gefährlicher wirkte es zwar einige Male in der Abwehrzone der Franken, oft konnte sich Riessersee dort lange festsetzen und zu Schüssen kommen. Bis zur Pause wollte Selb aber trotz des zunehmenden Drucks noch herankommen. Jedoch fehlte vor dem Tor des Gegners die letzte Konsequenz.

Zielorientiert starteten die Holden-Schützlinge auch in den zweiten Abschnitt. Während aber Hendrikson allein vor dem Tor eine aussichtsreiche Einschussmöglichkeit zum Ausgleich ausließ, machte der Favorit kurzen Prozess und erhöhte Sekunden später auf 2:0. Selb schien für einen kurzem Moment leicht geschockt, zumal Riessersee immer wieder gute Kombinationen in Richtung Dirksen an den Tag legte, dabei jedoch das Pech hatte, dass Doyle’s Schuss an den Pfosten knallte. Die Wölfe steckten trotz des Rückstands aber nicht auf und fanden wieder besser ins Spiel. So folgten nun auch wieder gute Chancen, um noch einmal heranzukommen. Dies gelang schließlich durch Thielsch, der die Scheibe am Keeper vorbei zum Anschluss traf. Mit dem ersten Überzahl gelang drei Minuten später gar der Ausgleich. Sekera feuerte hier von der Blauen Linie in die Maschen. Fortan boten die Mannschaften einen guten offenen Schlagabtausch, bei dem beide drauf und dran waren, in Führung zu gehen. Die Torhüter hatten viel Arbeit zu verrichten und hielten das Unentschieden bis zum Ende der zweiten zwanzig Minuten, zumal Selb auch in Unterzahl clever agierte und sein Revier verteidigte und Dirksen Doyle den Abschluss schwer machte.

Das flotte Geschehen setzte sich im Schlussdrittel fort. Vor allem der VER hatte hier gute Szenen herausgearbeitet. Die Riesenchance hatte Thielsch aus rechter Position. Die Vorarbeit von Waßmiller konnte er allerdings nicht erfolgreich vollenden. Stattdessen schnappte sich der Gastgeber den Puck, startete durch und machte aus dem Konter das 3:2. Ärgerlich für die Wölfe, die zuvor selbst der Führung nahe dran waren, nun aber aufmachen mussten, um die Möglichkeit zum Ausgleich zu wahren. Das nutzte Riessersee aber durch Bartlett aus, der den Vorsprung ausbauen konnte. Doch die Wölfe kamen abermals heran. Lamich setzte in Überzahl Jeschkes Pass ins Gehäuse. So blieb es zunächst weiter spannend. Ein fragwürdiges Unterzahlspiel, zudem eine nicht gegebene Strafe gegen die Hausherren, die für einen kurzen Moment mit einem Mann mehr auf dem Eis waren, brachte die Entscheidung.

Tore: 1:0 (4:27) Kink (Bartlett), 2:0 (21:13) Kink (Vollmer, Lehner), 2:1 (29:07) Thielsch (Konsorada, Heilman), 2:2 (32:22) Sekera (Jeschke; 5-4), 3:2 (45:19) Mayr (Raubal), 4:2 (49:02) Bartlett, 4:3 (50:32) Lamich (Jeschke, Sekera; 5-4), 5:3 (55:49) Kink (Regan, Lehner; 5-4). Strafen: Riessersee 6, Selb 6. Zuschauer: 817.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs