DEL-Erfahrung für die Löwen-Abwehr

DEL-Erfahrung für die Löwen-AbwehrDEL-Erfahrung für die Löwen-Abwehr
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Spielzeit stand der 27-Jährige im Aufgebot des Oberligisten VER Selb, für den er in 42 Spielen vier Tore erzielte und weitere 25 Vorlagen gab. Der in Bayreuth geborene Verteidiger begann seine Karriere bei seinem Heimatverein ESV Bayreuth und spielte im Nachwuchsbereich unter anderem für die Kölner Junghaie in der DNL. Zudem sammelte er weitere Erfahrungen als Juniorennationalspieler der DEB-Auswahl. Im Jahr 2002 stand der 189 cm große und 90 kg schwere Abwehrspieler zum ersten Mal im Aufgebot eines DEL-Klubs, als ihn die Nürnberg Ice Tigers verpflichteten. Den Großteil der Saison absolvierte er zwar beim Zweiligisten Heilbronner Falken, dennoch feierte er durch zwei Einsätze für die Ice Tigers auch sein DEL-Debüt. Im Anschluss empfahl er sich über seine Engagements in Bremerhaven, mit denen er Oberliga-Meister wurde, Leipzig und Crimmitschau für weitere Aufgaben in der höchsten Liga. Zur Saison 2007/08 wurde er schließlich von Hamburg Freezers verpflichtet, für die er zwei Spielzeiten auflief. Im Jahr 2009 wechselte er zurück nach Nürnberg. Als Förderlizenzspieler der Ice Tigers lief er hauptsächlich für den EHC München auf, mit dem er im Jahr 2010 die Zweitliga-Meisterschaft holte. Insgesamt hat Daniel Sevo in der DEL 120 Spiele für Hamburg und Nürnberg bestritten.

Micheal Bresagk baut auf seine Erfahrung: „Nach dem wir in den vergangenen Wochen drei junge Talente an uns gebunden haben, war es wichtig, mit Daniel einen erfahrenen Spieler zu verpflichten, der die nötige Routine mitbringt und in schwierigen Situationen ruhig agiert. Außerdem ist er im besten Eishockeyalter und will sich mit uns in der Oberliga West behaupten.“

Daniel Sevo ist überzeugt vom Gesamtkonzept bei den Löwen Frankfurt: „Nach den positiven Gesprächen mit den Verantwortlichen stand meine Entscheidung für die Löwen schnell fest. Bei den Löwen wird zukunftsorientiert gearbeitet, ein Team mit Perspektive aufgebaut und außerdem habe ich wegen der Stimmung schon immer gerne in der Eissporthalle Frankfurt gespielt. Ich freue mich schon sehr auf die neue Aufgabe und bin hoch motiviert, dass in mich gesteckte Vertrauen zurückzuzahlen.“

Daniel Sevo erhält die Rückennummer 45 bei den Löwen Frankfurt.