DEL-erfahrener Kai Fischer neue Nummer Eins im "Wölfe-Tor"

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach den bereits feststehenden Abgängen von Elvis Beslagic (EHC Wolfsburg) und Frank Hördler (Berlin Capitals) kann der ERC Selb seinen ersten Neuzugang für die Saison 2003/2004 bekanntgeben:

Der 25jährige DEL-erfahrene Kai Fischer verstärkt im kommenden Winter die „Selber Wölfe“ und wird die neue Nummer Eins im Tor – am Donnerstag ging der unterschriebene Vertrag von Kai Fischer beim ERC Selb ein.

Mit dem am 25.03.1977 in Forst (Bundesland Brandenburg) geborenen Torhüter dürfte den Verantwortlichen des ERC Selb ein großer Fang gelungen sein, zumal Fischer immerhin in seiner noch jungen Karriere auf fünf Spielzeiten in der Deutschen Eishockey Liga DEL zurückgreifen kann, aktuell steht der 80 Kilogramm schwere Crack bei den Hamburg Freezers (DEL) als Back Up hinter Boris Rousson seinen Mann.

Kai Fischer spielte bis 1993 in der Jugend beim ES Weißwasser, ehe er zur Düsseldorfer EC wechselte und dort von 1993 bis 1996 bei den Junioren spielte, ab der Spielzeit 1995/1996 gehörte er zudem dem Profikader der Düsseldorfer EG an und bildete hinter Nationalkeeper Helmut de Raaf die Nummer Zwei.

Nach einer Saison im Team Germany wechselte Kai Fischer vor der Saison 1997/1998 zum REV Bremerhaven in die 1. Liga Nord. In der kommenden Serie hieß sein Arbeitgeber ESC Moskitos Essen (1. Bundesliga), bevor er für zwei Spielzeiten das Trikot der Revier Löwen (DEL) überstreifte und dort auf insgesamt 17 Einsätze kam.

Nächste Station des 180 Zentimeter großen und linksfangenden Goalies war der Heilbronner EC, im Schwabenland verbuchte Kai Fischer in zwei Serie stolze 48 Einsätze.

In der vergangenen Saison hieß sein erster Arbeitgeber EC Wilhelmshaven Stickhausen (Regionalliga), danach half er aufgrund einer Verletzungsmisere beim EC Graz (Österreichische Nationalliga) aus, ehe er wie bereits berichtet zu den Hamburg Freezers in die DEL wechselte und aktuell mit den Hansestädtern in der Play-Off-Viertelfinalserie Best of Seven gegen die "Eisbären" aus Berlin nach Spielen 1:3 im Rückstand liegt.

Trotz seiner vielen Vereinsstationen gilt Kai Fischer in der Kategorie „Junger Deutscher Torhüter“ nach Aussagen vieler Experten zu der absoluten Spitzengruppe, nicht umsonst wurde Kai Fischer 1996 von den Colorado Avalanche (NHL) als # 160 in der sechsten Runde gedraftet.

Die Verantwortlichen des ERC Selb sind überzeugt, mit Kai Fischer, der bereits neunmal das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft trug, einen erfahrenen, für die Oberliga überdurchschnittlichen, starken Torhüter für die kommende Spielzeit verpflichtet zu haben und freuen sich auf die Fangkünste des nächste Woche 26 Jahre alt werdenden Brandenburgers.

Markus Nachtmann erhält von den Verantwortlichen des ERC Selb kein neues Angebot und wird nach Saisonende die Porzellanstadt mit Ziel unbekannt verlassen.

Nach der Verpflichtung von Goalie Kai Fischer (Hamburg Freezers/DEL) konnten die Verantwortlichen des ERC Selb am heutigen Donnerstag eine weitere Vertragsverlängerungen unter Dach und Fach bringen.

Elko Porzig verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr

beim ERC Selb.

Der 32jährige gebürtige Crimmitschauer Elko Porzig spielt bereits seit 1992 beim ERC Selb und bilde somit den mit Abstand "dienstältesten Akteur" im "Wölfe-Trikot", welcher die letzten Jahre alle Höhen und Tiefen in der Porzellanstadt mitgemacht hat.

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Verteidiger mit deutschem Pass kommt aus Regensburg
Icefighters Leipzig holen den Finnen Walther Klaus

​Nachdem der letzte „Neue“ für Tore und Stress vor dem gegnerischen Netz sorgen soll, ist der nächste Neuankömmling für die defensive Arbeit eingeplant. Gardemaße br...

Wechsel von Mellendorf zum HEV
Nico Schnell wechselt zu den Herforder Ice Dragons

​Ein weiterer junger Spieler wird in der kommenden Saison den Herforder EV in der Oberliga Nord verstärken. Mit Nico Schnell wechselt ein Verteidiger vom Ligakonkurr...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...