DEL-erfahrener Kai Fischer neue Nummer Eins im "Wölfe-Tor"

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach den bereits feststehenden Abgängen von Elvis Beslagic (EHC Wolfsburg) und Frank Hördler (Berlin Capitals) kann der ERC Selb seinen ersten Neuzugang für die Saison 2003/2004 bekanntgeben:

Der 25jährige DEL-erfahrene Kai Fischer verstärkt im kommenden Winter die „Selber Wölfe“ und wird die neue Nummer Eins im Tor – am Donnerstag ging der unterschriebene Vertrag von Kai Fischer beim ERC Selb ein.

Mit dem am 25.03.1977 in Forst (Bundesland Brandenburg) geborenen Torhüter dürfte den Verantwortlichen des ERC Selb ein großer Fang gelungen sein, zumal Fischer immerhin in seiner noch jungen Karriere auf fünf Spielzeiten in der Deutschen Eishockey Liga DEL zurückgreifen kann, aktuell steht der 80 Kilogramm schwere Crack bei den Hamburg Freezers (DEL) als Back Up hinter Boris Rousson seinen Mann.

Kai Fischer spielte bis 1993 in der Jugend beim ES Weißwasser, ehe er zur Düsseldorfer EC wechselte und dort von 1993 bis 1996 bei den Junioren spielte, ab der Spielzeit 1995/1996 gehörte er zudem dem Profikader der Düsseldorfer EG an und bildete hinter Nationalkeeper Helmut de Raaf die Nummer Zwei.

Nach einer Saison im Team Germany wechselte Kai Fischer vor der Saison 1997/1998 zum REV Bremerhaven in die 1. Liga Nord. In der kommenden Serie hieß sein Arbeitgeber ESC Moskitos Essen (1. Bundesliga), bevor er für zwei Spielzeiten das Trikot der Revier Löwen (DEL) überstreifte und dort auf insgesamt 17 Einsätze kam.

Nächste Station des 180 Zentimeter großen und linksfangenden Goalies war der Heilbronner EC, im Schwabenland verbuchte Kai Fischer in zwei Serie stolze 48 Einsätze.

In der vergangenen Saison hieß sein erster Arbeitgeber EC Wilhelmshaven Stickhausen (Regionalliga), danach half er aufgrund einer Verletzungsmisere beim EC Graz (Österreichische Nationalliga) aus, ehe er wie bereits berichtet zu den Hamburg Freezers in die DEL wechselte und aktuell mit den Hansestädtern in der Play-Off-Viertelfinalserie Best of Seven gegen die "Eisbären" aus Berlin nach Spielen 1:3 im Rückstand liegt.

Trotz seiner vielen Vereinsstationen gilt Kai Fischer in der Kategorie „Junger Deutscher Torhüter“ nach Aussagen vieler Experten zu der absoluten Spitzengruppe, nicht umsonst wurde Kai Fischer 1996 von den Colorado Avalanche (NHL) als # 160 in der sechsten Runde gedraftet.

Die Verantwortlichen des ERC Selb sind überzeugt, mit Kai Fischer, der bereits neunmal das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft trug, einen erfahrenen, für die Oberliga überdurchschnittlichen, starken Torhüter für die kommende Spielzeit verpflichtet zu haben und freuen sich auf die Fangkünste des nächste Woche 26 Jahre alt werdenden Brandenburgers.

Markus Nachtmann erhält von den Verantwortlichen des ERC Selb kein neues Angebot und wird nach Saisonende die Porzellanstadt mit Ziel unbekannt verlassen.

Nach der Verpflichtung von Goalie Kai Fischer (Hamburg Freezers/DEL) konnten die Verantwortlichen des ERC Selb am heutigen Donnerstag eine weitere Vertragsverlängerungen unter Dach und Fach bringen.

Elko Porzig verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr

beim ERC Selb.

Der 32jährige gebürtige Crimmitschauer Elko Porzig spielt bereits seit 1992 beim ERC Selb und bilde somit den mit Abstand "dienstältesten Akteur" im "Wölfe-Trikot", welcher die letzten Jahre alle Höhen und Tiefen in der Porzellanstadt mitgemacht hat.

Saale Bulls Halle gewinnen beim ECC Preussen Berlin mit 8:0
Preussen-Torwart wechselt sich bei Niederlage selber aus

​Keine Chance hatte der Hauptstadtclub in seinem Heimspiel am Freitag in der Oberliga Nord: Der ECC Preussen Berlin verlor die Partie gegen die Saale Bulls Halle kla...

Halle setzt sich ab – Vorsprung auf Platz fünf sechs Punkte
Siegeszug der Hannover Indians hält an: 13. Sieg in Folge

​Nachdem die Hauptrundenmeisterschaft in der Oberliga Nord entschieden ist, konzentriert man sich auf den hannoverschen Zweikampf dahinter. Allerdings haben die Scor...

Selber Wölfe gewinnen mit 4:0
Shutout für Niklas Deske gegen die Starbulls Rosenheim

​Einen ungefährdeten 4:0 (3:0, 1:0, 0:0)-Heimsieg feierten die Selber Wölfe über die Starbulls Rosenheim. Den Grundstein für den Erfolg legten die Spieler um Kapitän...

4:3-Erfolg bei den Harzer Falken
Crocodiles Hamburg siegen in Overtime

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Auswärtsspiel bei den Harzer Falken mit zwei Punkten abgeschlossen. In Overtime bezwang die Mannschaft von Trainer ...

In Selb und gegen Weiden wieder mit Fröhlich
Stürmer der Starbulls Rosenheim nach fast vier Monaten zurück

​Noch sechs Spiele bis zum Start der Playoffs bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Meisterrunde der Oberliga Süd. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen bei den S...

Gelingt eine Überraschung gegen Regensburg und Rosenheim?
Blue Devils Weiden wollen Play-off-Einzug perfekt machen

​Einen Sieg und eine Niederlage gab es am vergangenen Wochenende für die Blue Devils Weiden. Dem fulminanten 9:3-Derbysieg gegen die Selber Wölfe folgte eine 2:6-Nie...

Auswärts bei den Indians, zu Hause gegen die Füchse
Schlussspurt für den Herner EV

​Noch fünf Spiele hat der Herner EV in den nächsten zehn Tagen in der Hauptrunde der Oberliga Nord vor der Brust und die aktuelle Tabellenkonstellation verdeutlicht,...