Deggendorf Fire erwartet Herne am Mittwoch

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Derbysieg in der Verlängerung am Sonntag findet für die Deggendorf Fire am Mittwoch bereits das dritte Spiel in sechs Tagen statt. Gegner um 20.15 Uhr ist der Herner EV, der vor der Saison erst aus der Regionalliga Nordrhein-Westfalen aufgestiegen ist.

Das Team aus dem Ruhrgebiet hat mit den Füchsen Duisburg einen Kooperationspartner in der DEL gefunden und die ersten Spiele der Saison wurden sogar in Duisburg ausgetragen. Trainer Niklas Sundblad musste aber in letzter Zeit ziemlich viel aushalten, denn der letzte Sieg in der Oberliga war am 2. November zu Hause gegen die Saale Bulls Halle, auch wenn man das nicht angepfiffene Spiel in Rostock am grünen Tisch gewonnen hat. Mit 14 Punkten stehen die Herner auf dem letzten Platz der Oberliga Nord. Aber am letzten Spieltag verlor man nur knapp bei den Indians in Hannover mit 5:4. Überzeugen konnten dabei vor allem die beiden Topscorer Nils Liesegang und Patrick Asselin. Beide kommen momentan auf zusammen 55 Scorerpunkte. Platz drei in der Scorerwertung belegt Shannon McNevan mit 17 Punkten. Seit drei Spiel in Herne ist der ehemalige NHL- und DEL-Spieler Cameron Mann. Mit 93 Spielen in der NHL für die Boston Bruins und die Nashville Predators kam Mann vier Jahre nach Ingolstadt ehe er über Finnland bei den Herner anheuert. In den bisherigen Spielen brachte er es auf 3 Vorlagen. Natürlich will Deggendorf Fire alles daransetzen, um gegen Herne drei Punkte zu holen. Mit dem Kampfeswillen, den man gegen Passau an den Tag gelegt hat, wird das auch kein Problem sein. Noch steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Kapitän Thomas Kulzer, der letzte Woche einen Schuss im Training auf den Oberschenkel bekommen hat. Da wird kurzfristig eine Entscheidung fallen, ob der Kapitän wieder mit der Mannschaft auflaufen kann. Sicher nicht mit dabei wird Marc-Antoine Boucher sein. Nach seiner Matchstrafe wird er mindestens vier Spiele zu schauen müssen, aber das Strafmaß wird noch von der ESBG festgelegt werden. Als besonderen Anreiz für die Fans, hat Deggendorf Fire für das Spiel gegen Herne eine besondere Aktion geplant. Jeder der sich an der Abendkasse seine Karte kauft, bekommt einen Rabatt von zwei Euro auf jede Karte. So muss ein Erwachsener nur neun statt elf Euro zahlen.

Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde