David Stach im Interview: "Hier kann erfolgreiches Eishockey gespielt werden""Spieler des Jahres" der Oberliga Süd David Stach wechselt zum Deggendorfer SC

"Spieler des Jahres" der Oberliga Süd, David Stach (im Bild), erläutert in einem exklusiven Interview mit Hockeyweb seine Beweggründe für den Transfer zum Deggendorfer SC. (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Florian Wolf)"Spieler des Jahres" der Oberliga Süd, David Stach (im Bild), erläutert in einem exklusiven Interview mit Hockeyweb seine Beweggründe für den Transfer zum Deggendorfer SC. (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Florian Wolf)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Diese Verpflichtung kommt nur wenige Tage nach dem Ausscheiden des Teams aus den Oberliga-Playoffs und signalisiert eine deutliche Ambition des Clubs, sich in der nächsten Saison stärker aufzustellen. In der vergangenen Saison erzielte Stach für die Bayreuth Tigers in 38 Spielen 73 Scorerpunkte, darunter 24 Tore und 49 Vorlagen.

In einem exklusiven Interview mit Hockeyweb erläuterte Stach seine Beweggründe für den Wechsel zum Deggendorfer SC. Ein ausschlaggebender Faktor war die finanzielle Unsicherheit bei den Bayreuth Tigers, die Gerüchte über einen möglichen Bankrott aufkommen ließen. Stach suchte nach einem Team, das nicht nur sportlich, sondern auch familiär zu ihm passt, da er näher bei seiner Tochter in Tschechien sein wollte. Der Hauptgrund für seine Entscheidung sei jedoch die ambitionierte Haltung des Deggendorfer SC gewesen, die ihm vermittelt habe, dass hier erfolgreiches Eishockey gespielt werden könne.

Auf die Frage nach den Unterschieden zwischen dem Eishockey in Deutschland und dem in Tschechien bzw. Rumänien hob Stach die Offensivstärke des deutschen Spiels hervor, die ihm persönlich sehr zusagt. Ferner betonte er die Bedeutung internationaler Erfahrungen, die er in Rumänien sammeln konnte.

Den Fans des Deggendorfer SC verspricht Stach, sowohl auf als auch abseits des Eises viel Engagement zu zeigen. Er beschreibt sich selbst als jemanden, der das Spiel mit dem Puck liebt und der im privaten Umfeld die Ruhe und Zeit mit seiner Familie genießt.

Abschließend äußerte sich Stach zum Wettbewerbsniveau in der Oberliga Süd und erwähnte die enge Leistungsdichte an der Spitze der Liga. Besonders gespannt ist er auf die Duelle mit den starken Teams wie Weiden oder Heilbronn, die für ihn bereits in der Vergangenheit Highlights darstellten.

Stach, ein 32-jähriger Tscheche, kam erst in der letzten Saison aus der rumänischen Ersten Liga nach Bayreuth, wo er unmittelbar eine Schlüsselrolle einnahm. Seine Karriere umfasst nicht nur einen Meistertitel in der moldawischen Liga 2022, sondern auch eine beachtliche Zeit in der tschechischen Extraliga, wo er in 232 Spielen 50 Tore und 73 Vorlagen beisteuerte. Darüber hinaus spielte er kurzzeitig für die tschechische Nationalmannschaft 2017-18.

Thomas Greilinger, der Sportliche Leiter des Deggendorfer SC, äußerte sich hocherfreut über den Neuzugang: "David Stachs Qualitäten sind unbestreitbar, und seine Fähigkeit, auf allen Sturmpositionen einsetzbar zu sein, macht ihn besonders wertvoll für unser Team."

Der aktuelle Kader des Deggendorfer SC für die Saison 2024/25:

Tor: Timo Pielmeier

Abwehr: Silvan Heiß, Ondrej Pozivil, Marcel Pfänder

Angriff: Thomas Pielmeier, Leon Draser, Marco Baßler, Petr Stloukal, David Stach


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...