David gegen Goliath in Selb

VER SelbVER Selb
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Samstag (18 Uhr) steht die erste Runde im DEB-Pokal an und da haben es die Selber mit keinem geringeren zu tun als mit dem Zweitligisten Heilbronn Falken.

„Vielleicht können wir ja zum Pokalschreck werden“, hofft VER-Coach Cory Holden. Klar ist: Die Heilbronner Falken gehören zu den Teams der zweiten Liga, die stets in der oberen Tabellenhälfte mitmischen. Geführt wird die Mannschaft seit mittlerweile schon sieben Jahren von Trainer Rico Rossi. Und auch wenn man wiederum einige Top-Scorer in Richtung DEL ziehen lassen musste, so bewies der Coach bei der Zusammenstellung seines Teams schon oft ein gutes Händchen und so verspricht man sich abermals von seinen Neuzugängen einiges. Alle fünf möglichen Kontingentstellen wurden neu besetzt. Réjean Beauchemin im Tor, dazu Michel Léveillé, Keith Johnson, Aaron Slattengren und Justin Cos im Sturm kommen alle aus Kanada und den USA. Einzig Cox hat bereits Europa-Erfahrung. Allerdings fällt er voraussichtlich, wie auch Léveillé, verletzungsbedingt aus. Dennoch: der Coach, unter dem bereits Cory Holden in seiner Zeit von 2004-2006 in Heilbronn gespielt hat, kann auf viel Qualität in seinem Kader bauen. Ausgehend von einer guten Defensive über DEL erfahrene Namen wie Fabio Carcialo und Axel Hackert bis hin zu einigen Förderlizenzspielern, die hin und wieder bei den Mannheim „Adlern“ in der DEL zum Einsatz kommen. In den ersten Vorbereitungsspielen konnten die von Kapitän Luigi Calce angeführten „Falken“ bereits überzeugen. Nach 4:3 und 1:4 gegen den Zweitligafavoriten Schwenningen, gewann Heilbronn zuletzt beim italienischen Meister HC Asiago mit 3:2 nach Penaltyschießen. Alles andere als ein Sieg in Selb wäre letztendlich eine faustdicke Überraschung.

Bei den Wölfen wieder ins Training zurückgekehrt ist Tim Schneider. Der Verteidiger muss allerdings noch Trainingsrückstand aufholen, konnte so am Wochenende erst zu Kurzeinsätzen kommen. Ob Hannes Siegeris mit von der Partie ist, entscheidet sich erst kurzfristig. Er klagt über leichte Probleme mit der Schulter. Ansonsten ist das Team nach dem ersten Erfolgserlebnis gut motiviert. Das jedoch allen noch viel Arbeit bevorsteht, um an die Vorjahresform anzuknüpfen, ist jedem durchaus bewusst. Und da es noch nicht allzu rund lief, kommt Trainer Holden Heilbronn als Gegner im Moment gerade recht. „Die Falken sind noch um einiges stärker als Crimmitschau. Hieraus können wir sehr viel lernen, was vor allem die Schnelligkeit und das Körperspiel betrifft“, erwartet sich der Coach vom ersten sportlichen Highlight dieser noch so jungen Saison.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

3:2-Sieg gegen den ECDC Memmingen
EV Füssen kämpft den Tabellendritten nieder

​Ausverkauftes Haus, Derbystimmung, der EV Füssen schlägt den Dritten der Tabelle aus Memmingen mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0). Schwarz-gelbes Eishockeyherz, was willst du ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!