Das letzte Drittel entschädigt die Fans

Das letzte Drittel entschädigt die FansDas letzte Drittel entschädigt die Fans
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es waren gerade mal 64 Sekunden gespielt, da versenkte Esa Hofverberg die Scheibe zum ersten Mael im Kasten der Amberger. Wer nun an Schützenfest geglaubt hatte, der sah sich getäuscht. Die Gäste verteidigten gut und suchten selbst ihre Chance auf Torerfolge. Jedoch stand die Abwehr um Goalie Roman Kondelik. Einzig die Chancenverwertung ließ mehr als zu wünschen übrig, wobei man aber auch die Leistung des Gästegoalies Lukas Stolz hervorheben muss. Erst in der 17.Minute klingelte es im Kasten der Amberger. Michael Stiegler schloss ein energisches Solo mit dem verdienten 2:0 ab. Mit dieser Führung ging es dann in die erste Pause.

Auch im Mittelabschnitt blieben Tore Mangelware, was vor allem wieder an Lukas Stolz lag. Nur gegen einen Schlagschuss von Eric Haiduk war auch er machtlos und Chemnitz ging mit einem 3:0 in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel kam Patrick Fücker zwischen die Chemnitzer Pfosten und konnte sich einige Male auszeichnen. Doch viel wichtiger war, dass die Wild Boys nun auch im Spiel nach vorn noch einen Gang zulegten. So wurden sie dann in der 46. Minute durch das Tor von Michal Vymazal mit dem 4:0 belohnt. In der 51.Minute vergab zunächst Michael Stiegler, doch sein Nachsetzen brachte die Scheibe zu Tobias Rentzsch, der zum 5:0 traf. Nur 42 Sekunden später war erneut Michal Vymazal zur Stelle und es stand 6:0. Die Gäste mit ihren Kräften am Ende mussten nun noch Treffer von Michael Frank und Kevin Geier zum 8:0-Endstand hinnehmen.

Auch wenn die Partie für den Zuschauer über weite Strecken langweilig war, zeigte sich Coach Mannix Wolf doch zufrieden. Denn im Hinblick auf die kommenden Punktspiele war er mit der Geduld, welche seine Spieler an den Tag legten, zufrieden. Aber für auch die Abwehrarbeit fand er lobende Worte. Wie gut die Vorbereitung am Ende war, wird sich dann am kommenden Freitag (7. Oktober, 20 Uhr) zeigen, wenn der EHV Schönheide 09 zum ersten Punktspiel an den Küchwald kommt. Das Freitagspiel in Haßfurt gewannen die Chemnitzer durch Tore von Haiduk (3), Schümann (2, Pohling, Vymazal und Kohlstrunk mit 8:2.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb