Coach Feistl ist zurück

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass Eishockey ein Sport für echte Männer ist beweist Trainer Klaus Feistl. Nur eine Woche nach seinem Kreislaufzusammenbruch steht er bei den Black Hawks Passau wieder an der Bande. Nachdem ein Magen-Darm-Virus der Auslöser für den Kollaps war, ließ der Landshuter sich in dieser Woche komplett durchecken und hat grünes Licht von den Ärzten bekommen. Bereits am Donnerstagabend erschien er dann im Mannschaftstraining um seinen Jungs zu signalisieren, dass sie sich um ihn keine Sorgen machen müssen. Damit hat die Mannschaft um Kapitän Mike Muller den Kopf wieder frei um sich voll auf Eishockey zu konzentrieren.

Gegen den EC Peiting, der am Sonntag in Passau zu Gast ist, haben die Black Hawks die Chance gegen einen direkten Mitkonkurrenten wichtige Punkte zu holen. „Da ist alles drin. In den ersten beiden Dritteln in Deggendorf war jeder von uns mit den Gedanken bei Klaus. Aber im letzten Drittel haben wir bewiesen, dass wir momentan gut drauf sind! Wir müssen vor keiner Mannschaft Angst haben.“, ist auch Teammanager Marcus Petri von der Leistungsfähigkeit der Mannschaft überzeugt. Doch auch der Gast aus dem Oberland ist derzeit in ausgesprochen guter Verfassung. Das einzige Spiel der Elche war am vergangenen Wochenende ausgerechnet gegen Spitzenreiter Herne. Zu aller Überraschung gelang dem EC Peiting dabei aber ein 8:2 Kantersieg. Begünstigt zwar durch die Trainerlosigkeit des Tabellenführers, was aber gerade die stabile Verteidigungsleistung nicht schmälern soll. Durch die Rückkehr von Andreas Pufal, der für diese Saison vorerst keinen Vertrag erhalten hatte, kehrt ein weiterer routinierter Verteidiger ins Team zurück. Dabei stach der 28jährige sogar Mark Dunlop aus, der ebenfalls in Peiting vorgespielt hatte. Die Oberbayern waren unter Trainer Leos Sulak in der Vorsaison die klar bestimmende Mannschaft der Hauptrunde und mussten sich erst Im Finale dem Aufsteiger ESV Kaufbeuren geschlagen geben. Eben mit diesen Kaufbeuren sind sie in dieser Saison eng verbunden. Durch eine Vielzahl von gegenseitigen Förderlizenzspielern haben die beiden Teams die Möglichkeit die Spieler sowohl in Liga zwei als auch in der Oberliga einzusetzen. Davon hat auch Michael Fröhlich profitiert, der einige Male für Kaufbeuren aufgelaufen war und dann gegen den HEV zum Matchwinner avancierte. Mit dem Erfolg gegen Herne liegen die Oberbayern derzeit auf Rang drei der Tabelle. Aber sie werden dicht gefolgt von den Passau Black Hawks. Zwei Ränge aber nur ein Punkt liegt zwischen den Elchen und unseren Habichten. Damit haben die Passauer am Sonntagabend im Ice Gate die Möglichkeit an Peiting vorbeizuziehen und bestenfalls Rang drei der Tabelle zu erobern. Die Hoffnung darauf ist absolut berechtigt. Durch die Rückkehr von Trainer Klaus Feistl wird ein Ruck der Erleichterung durch die Mannschaft gehen. Dazu ist in dieser Woche auch Verteidiger Niki Meier wieder ins Training eingestiegen. Durch sein körperbetontes und intelligentes Spiel bringt er hoffentlich wieder zusätzliche Stabilität in die Abwehr. Vorne können sich die Black Hawks ohnehin auf die Treffsicherheit des ersten Blocks mit John Sicinski, Philipp Michl und Alex Popp verlassen. Aber mittlerweile eben auch auf die anderen Stürmer. Speziell Daniel Bucheli machte jüngst mit seinen vier Treffern am letzten Wochenende von sich Reden. Und auch Trainerneffe Alex Feistl knüpft wieder an seine Leistungen der Vorsaison an. Die treuen Passauer Fans können also hoffentlich gemeinsam mit ihrer Mannschaft den sechsten Heimsieg in Serie feiern.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...