Christoph Splitter fällt mit Muskelfaserriss aus

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Auswärtsspiel bei den Haßfurt Sharks am vergangenen Sonntag verloren die Tigers nicht nur das Spiel mit 4:2, sondern ab der sechsten Spielminute Stürmer Christoph Splitter.

Beim Versuch, den Puck an der Bande mit dem Schlittschuh zu stoppen rutschte der 21-jährige Stürmer unglücklich aus und prallte mit der linken Hüfte an die Bande. Nach der Erstversorgung durch die anwesende Ärztin und im Hassfurter Krankenhaus wurde er in den vergangenen Tagen eingehend von den Mannschaftsärzten der Tigers untersucht.

Diagnostiziert wurde dabei neben einer schweren Prellung sowie Blutergüssen ein Muskelfaserriss sowie ein Sehnenanriss. Glücklicherweise wurden keine wichtigen Muskeln verletzt. Bis Montag muss Christoph Splitter noch Krücken als Gehhilfen nutzen, danach kann er wieder mit dem Eistraining beginnen. Je nachdem wie er sich dann fühlt wird er am übernächsten Wochenende wieder für die Tigers auflaufen können!