Christoph Hehle zum EV Ravensburg

Glanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen PeitingGlanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen Peiting
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der

EV Ravensburg hat mit der Verpflichtung des 20 Jahre alten Christoph Hehle

seinen Kader wohl endgültig komplettiert.

Hehle,

der schon in der Saison 2003/04 für den EVR auf Torejagd ging, nimmt dafür eine

Ausstiegsklausel seines Vertrags beim österreichischen Zweitligisten EC-TREND

Dornbirn wahr. Besonders interessant ist er für die Oberschwaben zum einen

wegen seines Alters (er fällt noch unter die U21-Regel), zum anderen wegen

seiner deutschen Staatsbürgerschaft (daneben besitzt er noch die

österreichische).

Der

Dornbirner Vereinspräsident Raimund Ganahl freut sich über die große Chance des

Talents: „In Ravensburg erhält er einen Profivertrag was natürlich eine tolle

Chance für ihn ist. Er hat diese Option wahrgenommen und wir werden ihm

natürlich keine Steine in den Weg werfen und wünschen ihm alles Gute in

Ravensburg“. Auch nach eigener Aussage freut Hehle sich über die neue

Herausforderung. Von den Dornbirner Fans wird der Wechsel allerdings als

„schmerzlicher Verlust“ bedauert, wie die Reaktionen im Diskussionsforum

zeigen.