Christian Retzer spielt nun für Deggendorf

Christian Retzer spielt nun für DeggendorfChristian Retzer spielt nun für Deggendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der langjährige DEL-Profi Christian Retzer kehrt zu seinem Heimatverein zurück. Der Allrounder, der in der DEL 376 Partien für die Kassel Huskies, Nürnberg Ice Tigers und Straubing Tigers absolviert hat, schaffte nach einer schweren Knieverletzung in der abgelaufenen Saison den Sprung zurück aufs Eis in der 2. Bundesliga bei den Landshut Cannibals. Coach Nore Weber ist überzeugt von seinem neuen Schützling, tritt aber auch auf die Euphoriebremse: „Christian wird bei uns eine ganz andere Rolle spielen. Sich daran zu gewöhnen, wird wahrscheinlich seine Zeit brauchen. Wir wollen ihm aber den Spass am Eishockey wieder geben.“ Der 29-Jährige, der zuletzt im Jahr 2002 für Deggendorf aufgelaufen war, ist zunächst als Stürmer eingeplant.

Weil er gerade in Deggendorf weilte, wurde die Gelegenheit genutzt, auch Neuzugang Simon Maier vorzustellen. Der 24-jährige Angreifer offenbarte dabei die Einstellung, die bei den Fans gut ankommt. Zu seinen Zielen für die Saison gefragt, meinte der letztjährige Garmischer: „Ich werde in jedem Training und jedem Spiel hart arbeiten, dann kommt auch der sportliche Erfolg.“ Für Weber passt Maier ebenfalls ins Deggendorfer Konzept: „Wir geben hier Spielern die Möglichkeit, Ausbildung und Beruf mit Eishockey auf einem vernünftigen Niveau zu verbinden. Wir verpflichten aber nicht wild drauf los. Jeder Spieler muss auf und neben der Eisfläche zu uns und zur Mannschaft passen.“