Cheerleader sollen den Black Hawks einheizen

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den EHF Passau Black Hawks gehören sie mittlerweile zu den festen Institutionen, die Cheerleader „Spicy Hawks“. Die Mädchen stehen beim Einlauf der ersten Mannschaft Spalier, vom Fanblock aus fiebern sie mit dem Team und begeistern in den Drittelpausen mit ihren Tanzeinlagen das Publikum in der Passauer Eis-Arena. In der kommenden Saison haben sich die Mädchen vorgenommen, es der ersten Mannschaft der Hawks gleich zu tun, und mit ihr eine Liga „aufzusteigen“. „Dafür suchen wir im Moment noch tanzbegeisterte Mädchen ab 18 Jahren, Verstärkung für unsere tolle Truppe“, erzählt Diana Kupfer, Leiterin der „Spicy Hawks“, wie sich die Cheerleader nennen.

Bereits Mitte September (Saisonbeginn 14. September) starten die EHF Passsau Black Hawks in ihre erste Oberligasaison. Bis dahin wollen sich auch die Cheerleader mit neuen Choreografien und Ideen den Fans in der Eis-Arena präsentieren. So betont Stefan Brand, zweiter Vorsitzender der Hawks: „Eishockey in der Dreiflüssestadt in der dritthöchsten deutschen Liga ist zweifelsohne schon etwas besonderes, wir wollen das alles aber zusätzlich aufwerten. Deswegen sind mir die Cheerleader ganz besonders wichtig, sie gehören zum Eishockey einfach dazu.“ Tatsächlich hat sich Cheerleading längst vom „schmucken Beiwerk“ zum professionellen Sport entwickelt, Wettbewerbe werden nicht mehr nur in den USA ausgetragen. „Deswegen haben auch wir feste Trainingszeiten, wobei bei uns Tanz, Gymnastik und Elemente aus dem Bodenturnen im Mittelpunkt stehen,“ erklärt Diana Kupfer. Wer also bei den „Spicy Hawks“ aufgenommen werden will, sollte nicht nur ein großes Herz für die Hawks haben, sondern auch Eigenschaften wie Disziplin, Zuverlässigkeit, Teamgeist und eine große Portion Ehrgeiz mitnehmen. „Die Entschädigung dafür sind unsere Auftritte vor rund 2000 Fans“, wirbt Diana Kupfer. Dazu besteht für Interessierte auch die Möglichkeit, überall in Deutschland „live“ in den Eisstadien dabei zu sein, und, so Stefan Brand: „Natürlich werden die Cheerleader von uns toll eingekleidet.“ Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für interessierte Mädchen und tanzbegeisterte Jungs, in den nächsten Wochen ist dann in Casting vor einer professionellen Jury geplant. Wer kommende Saison für die Passau Black Hawks tanzen wird, entscheidet sich dann im Fashionstore Big Dandy in Passau. Vom neuen Partner der Hawks werden die Cheerleader dann auch „eishockeygerecht“ eingekleidet.

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...