Chancen im Mittelabschnitt nicht genutzt

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend vor 2054 Zuschauern den Passau Black Hawks mit 2:3 und geben die Tabellenführung an den EC Peiting ab.

Nun hat es auch die Starbulls erwischt: Im zehnten Heimspiel der laufenden Oberliga-Saison verloren sie gegen Passau – nicht aber, weil der Gegner so stark war, sondern deshalb, weil man im Mittelabschnitt zahlreiche hundertprozentige Einschusschancen und insgesamt sieben Minuten in Überzahl nicht in einen Treffer umwandeln konnte.

Die erste Chance der Partie hatte in der zweiten Minute Ron Newhook für die Grün-Weißen, mit der ersten Passauer Gelegenheit besorgte jedoch Ex-Starbull Daniel Bucheli die 1:0-Führung für die Gäste. In der Folge hatten die Rosenheimer mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich, aber Matthias Hart (zweimal in der 7. Minute), Jens Feuerfeil (11. und 17.) und Ryan Fairbarn (16.) scheiterten entweder am gegnerischen Torhüter Daniel Huber oder an der Latte wie Fairbarn in der 12. Minute. In der 18. Minute – die Hausherren waren in numerischer Überlegenheit - zog Matthias Bergmann von der blauen Linie ab und es schlug im Kasten der Black Hawks ein.

Im Mittelabschnitt markierte Robert Schopf (bildete mit Stephan Stiebinger und Feuerfeil die beste Reihe des Abends) in der 25. Minute das 2:1 für die Starbulls, danach nahm allerdings das Vergeben bester Chancen (Fairbarn, Newhook, Martin Reichel, Simon Wenzel) seinen weiteren Verlauf. Glück hatten die Rosenheimer in der 37. Minute, als Keeper Olli Häusler im Passauer Überzahl Schlagschüsse von Mike Muller und Miroslav Dvorak entschärfte. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch Jason Becker schon nicht mehr dabei, er verletzte sich erneut an jenem Fuß, weshalb er zuletzt schon pausieren musste. Seine Verteidigerposition neben Andreas Geisberger übernahm Patrick Senger und SBR-Trainer Franz Steer agierte nur mehr mit drei Blöcken.

Das letzte Drittel war relativ ausgeglichen. In der 42. Minute kassierte Matthias Hart eine Strafzeit und die Niederbayern nutzten dieses Powerplay zum Ausgleich, nachdem Marc Desloges einen Schlagschuss von Thomas Vogl abfälschte. Fünf Minuten vor Schluss kamen die Starbulls zu einem 47-sekündigen 5:3-Überzahlspiel, das sie erfolglos verstreichen ließen. Stattdessen glückte Andreas Popp 20 Sekunden vor der Schlusssirene der umjubelte, wenn auch sehr glückliche Siegtreffer für die Black Hawks.

Trainerstimmen:

Klaus Feistl (Trainer Passau): Ich bin überglücklich, dass ich mit Passau im siebten Anlauf in Rosenheim gewinnen konnte. Es ist für mich wie ein Feiertag, den ich mir mit drei Kreuzen im Kalender anstreichen werde. Rosenheim hat versäumt im ersten und zweiten Drittel den Sack zuzumachen. Unser Unterzahl war gut, Rosenheim fehlte die Aggressivität in Überzahl. Rosenheim hatte 15 bis 18 hundertprozentige Chancen, wir hatten uns an deren vergebenen Überzahlchancen hochgezogen. Im großen und ganzen bin ich zufrieden, auch wenn der Siegtreffer glücklich war.

Franz Steer (Trainer SBR): Passau hat mit Glück und Geschick verteidigt und im Stadion herrschte irgendwie eine komische Stimmung. Wir haben versäumt vor dem Tor konsequent und zwingend zu sein. Wir haben zu wenig Druck von der blauen Linie gemacht und hatten zu Beginn Pech, als gleich der erste Schuss zum Gegentor abgefälscht wurde. Wir waren zwar die bessere Mannschaft, können uns davon aber auch nichts kaufen. Ein besonderes Lob geht an die dritte Reihe mit Stiebinger, Feuerfeil und Schopf, die viel Druck gemacht hat.

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb