Bulldogs verlieren die Saisonpremiere

Königsborner JECKönigsborner JEC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann mit einem Start nach Maß für die Bulldogs, als Igor Cillik seine Farben auf Zuspiel von Neuzugang Benjamin Proyer in der vierten Minute in Front brachte. Nur 60 Sekunden später gelang den Gästen der Ausgleich durch Sven Linda. Nach einem relativ ausgeglichenen und sich dabei gegenseitig eher abtastenden weiteren Verlauf des Auftaktdrittels stellte Hernes Routinier und neuer Kapitän André Grein kurz vor der Pausensirene mit einem Fernschuss die Anzeige auf 1:2.

Im Mitteldrittel erlebten die Bulldogs, die sich recht früh den Schneid nach wenigen harten, aber regelkonformen Checks der Herner Defensive abkaufen ließen, ihr kleines Debakel. So stand es nach 40 Minuten bereits 2:8. Igor Cilik traf zwischenzeitlich für Unna. Im Schlussabschnitt machte sich der Kräfteverschleiß der vergangenen Vorbereitungstage bei beiden Mannschaften bemerkbar und man spielte die Uhr geradezu fast schon lustlos einfach herunter. Beide Teams hielten ihr Gehäuse sauber, einzige Ausnahme dabei noch der Treffer zum Endstand von 9:2 für die Gäste durch einen fulminanten Schlagschuss des Verteidigers Sven Lorenz.