Bulldogs-Kader wächst weiter

Bulldogs-Kader wächst weiterBulldogs-Kader wächst weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Phillip Brozé und Dennis Nejdrowski wurden zwei junge Spieler verpflichtet. Zudem wurde der Vertrag mit dem 19-jährigen Tim Schneider verlängert. Alle drei kennen sich bereits aus Iserlohner Zeiten, sie alle durchliefen dort sämtliche Nachwuchsmannschaften.

Tim Schneider spielt bereits seit Dezember für den KJEC und wurde dort innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling, was wohl an seiner „körperbetonten“ Spielweise liegt, die er direkt in seinem ersten Derby unter Beweis stellte. Zuvor war er im Iserlohner 1b-Team in der Regionalliga aktiv und war dort der Leistungsträger und Musterschüler des aktuellen Bulldog-Trainers Waldemar Banaszak. Tim Schneider, Sohn des neuen Geschäftsführers der Bulldogs, ist flexibel einsetzbar und konnte seine Fähigkeiten sowohl in der Verteidigung, als auch im Sturm unter Beweis stellen. Zudem ist er nebenbei noch für den Juniorenbereich spielberechtigt und kann daher an freien Tagen auch das Königsborner Nachwuchsteam verstärken.

Mit Dennis Nejdrowski wurde ein junger Spieler verpflichtet, der frisch aus dem Juniorenalter kommt. Zuletzt spielte er vier Jahre in der Juniorenmannschaft des EHC Dortmund, zuvor war er von klein auf beim Iserlohner EC. Seine Stärken liegen in der Defensive und er hat sich zum Ziel genommen, diese Defensive beim KJEC zu verstärken und seine Fähigkeiten in der Oberliga West, immerhin die dritthöchste Spielklasse Deutschlands, unter Beweis zu stellen.

Philip Brozé ist zwar erst 20 Jahre alt, spielt jedoch bereits seit dreieinhalb Jahren im Seniorenbereich. Auch er durchlief diverse Nachwuchsmannschaften des Iserlohner EC, ehe er 2005 zu den Kölner Haien in die DNL, die höchste Nachwuchsliga Deutschlands, wechselte. Seit Anfang 2008 spielte er in der 1b des Iserlohner EC und wechselte in der vergangenen Saison zum EHC Netphen, für den er in der Aufstiegsrunde zur Oberliga nicht nur die meisten Punkte sammeln konnte, sondern auch das Niveau der Oberliga West bereits kennt. Er ist, wie Tim Schneider, flexibel einsetzbar und kann jede Feldspieler-Position besetzen, zudem kennt Trainer Waldemar Banaszak ihn bereits aus Iserlohner Zeiten und kennt daher seine Stärken.

Am Samstag findet zudem die Termintagung der Oberliga West statt. Bereits jetzt steht der erste Freundschaftsspieltermin fest, am 11. September  treffen die Bulldogs in der Eissporthalle Unna auf den Rivalen aus Hamm, alle weiteren Termine werden Samstag festgelegt.