BSchC Preussen: 6:0 gegen Hannover – Traumstart in Pokal-Qualifikation

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Qualifikationsspiel des Berliner Schlittschuh-Club Preussen verlief überaus erfolgreich – mit einem 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) wurden die EC Hannover Indians vom Eis gefegt – der Preussen Goalie Marco Suvelo konnte das erste Duell der Top-Goalies der Oberliga Nord-Ost gegen Hannovers Roman Kondelik klar für sich entscheiden – zumindest an diesem Tag! Beim BSchC Preussen ragte einmal mehr die 3-M-Parade-Reihe mit Matzka, Meyer und Murray heraus – aber auch die anderen Reihen kommen langsam in die Nähe ihres wahren Leistungsvermögens. Mit diesem weiteren Sieg gegen eines der Top-Teams hat die Mannschaft ihre Ambitionen auf ein Festsetzen in der Tabellespitze unterstrichen.

Im Vorfeld des Spiels fand in Anlehnung an den 111-jährigen Geburtstag des Berliner Schlittschuh-Clubs e.V. (gegründet 1893) ein Spiel einer Allstar-Mannschaft des Berliner Schlittschuh-Clubs gegen eine Auswahl aus Presse und Prominenten statt.

Die Allstars um Karel Slanina, Thomas Patrzek, Olaf Brüll und den früheren Goalie der DDR-Auswahl René Bielke setzten sich am Ende mit 5:3 gegen das Presse/Prominenten-Team – in dem unter anderem TV Berlin-Sportchef Jan Möller sowie das Maskottchen von Hertha BSC, „Hertinho“ mitwirkte – durch. Am Ende waren sich alle einig: diese Spiele sollen wieder regelmäßig stattfinden.

Das Spiel gegen Hannover war das erste von insgesamt vier Qualifikationsspielen zum Deutschen Eishockey-Pokal in der kommenden Saison 2005/2006. Der Schlittschuh-Club trifft in dieser Qualifikation jetzt noch zweimal auf den SC Mittelrhein Neuwied (7.1.2005 in Neuwied, 18.2.2005 in der Deutschlandhalle) sowie im Rückspiel am 4.2.2005 in Hannover noch einmal auf die Indians.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...