BSchC: In Schweinfurt für die Eisbären – dann gegen Höchstadt

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Berliner Schlittschuh-Club Preussen trifft zu Beginn des vorletzten Wochenendes der Oberliga-Vorrunde am morgigen Freitagabend in Schweinfurt auf die MadDogs, die um ihre letzte Chance für das Erreichen der Meisterrunde kämpfen. Der BSchC Preussen geht mit einer Serie von 24 Siegen in Folge (21 in der Meisterschaft, 3 im Pokal) in die Partie – diese Serie im IceDome zu verteidigen wird der Mannschaft von Coach Andreas Brockmann mit Sicherheit alles abverlangen. Mit einem Sieg der Preussen wäre auch der Einzug von Lokalrivale Eisbären Juniors in die Meisterrunde gesichert.

Am kommenden Sonntag, den 13. Februar sind die Höchstadt Alligators um 16:00 Uhr zu Gast in der Berliner Deutschlandhalle. Der Tabellenletzte der Oberliga Nord-Ost darf auf keinen Fall unterschätzt werden, die Höchstadter waren in dieser Saison schon für so manche Überraschung gut.



Nach dem erfolgreichen Auftritt in der Vorwoche in der Pokalqualifikation in Hannover und der überraschend klaren 3:7 Niederlage der Dresdner Eislöwen in dieser Qualifikationsrunde unter der Woche gegen die Hannover Indians kann der BSchC am übernächsten Freitag, 18. Februar um 19:30 Uhr in der heimischen Deutschlandhalle mit einem Sieg gegen den SC Mittelrhein-Neuwied den Einzug in den Deutschen Eishockeypokal 2005/2006 aus eigener Kraft schaffen. Zu Beginn der Saison 2005/2006 könnte es dann mit etwas Losglück zum Derby mit dem DEL-Team der Eisbären kommen.

Die Mannschaft und die Verantwortlichen des Berliner SC Preussen hoffen auf eine möglichst große Unterstützung der Berliner und Brandenburger für diese Partie. Für dieses Pokalqualifikationsspiel gelten besondere Konditionen: es gelten generell die Ermäßigungspreise (Stehplatz € 6,--/ Sitzplatz Kategorie II € 10,--/ Sitzplatz Kategorie I: € 12,--). Die Dauerkarten haben für dieses Spiel keine Gültigkeit. Der Vorverkauf startet bereits mit dem Heimspiel gegen Höchstadt am 13. Februar an den Kassen der Deutschlandhalle.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...