BSchC: Doppelpack gegen Neuwied

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Berliner Schlittschuh-Club Preussen trifft am kommenden Wochenende

gleich zweimal auf den SC Mittelrhein-Neuwied, der sich unter der Woche eine

nicht einkalkulierte 3:5 Niederlage bei den Eisbären Juniors leistete.

Zuerst treffen die beiden Teams am Freitag Abend, 11. März um 19:30 Uhr in

der Berliner Deutschlandhalle aufeinander, am Sonntag, den 13. März kommt es

zum Rückspiel in Neuwied.

Die Partien sind für beide Teams eine endgültige Positionsbestimmung in

Bezug auf das erreichen der Play-Offs und vor allem auch der Platzierung

nach Abschluss der Meisterrunde – dies betrifft vor allem die Möglichkeiten

einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe A der Meisterrunde zu

erreichen, die im Viertelfinale ein zusätzliches Heimrecht sichern würden.

Das Mitwirken der verletzten Doug Murray und Marko Suvelo am kommenden

Wochenende ist noch nicht klar. Beide Spieler werden erst wieder eingesetzt,

wenn sie wieder voll einsatzbereit sind. Aufgrund der voraussichtlichen

Ausfälle würde sich das Team der Preussen über eine besonders lautstarke und

zahlreiche Unterstützung der Zuschauer im Heimspiel gegen Neuwied und auch

in der Auswärtspartie am Sonntag um 18:00 Uhr am Mittelrhein freuen.

Bereits in der kommenden Woche geht der Kampf um die Play-Off-Plätze weiter:

Am Dienstag Abend, 15. März trifft der Schlittschuh-Club um 19:30 Uhr in der

Berliner Deutschlandhalle auf die Heilbronner Falken, am Donnerstag, den 17.

März dann im Wellblechpalast auf die Eisbären Juniors. Spielbeginn in

Hohenschönhausen ist nicht wie ursprünglich vorgesehen um 18:30 Uhr sondern

um 19:30 Uhr.

Von den insgesamt vier von den Preussen innerhalb der nächsten 7 Tage zu

absolvierenden Partien wird eine Vorentscheidung für die Platzierung des

Berliner SC Preussen nach der Meisterrunde erwartet.