BSchC: 25. Sieg in Folge in Schweinfurt

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Berliner Schlittschuh-Club Preussen konnte in Schweinfurt mit einem

souverän und routiniert heraus gespielten 5:2 (2:1, 3:0, 0:1) seine Serie

auf 25 Siege in Folge ausdehnen (22 in der Meisterschaft, 3 in der

Pokalqualifikation). Patrick Czajka nach erstklassiger Vorarbeit durch Ivon

Corriveau sowie Ingo Angermann konnten einen zwischenzeitlichen Rückstand

durch MadDogs-Kapitän Lars Müller noch vor Ende des 1. Drittels in eine 2:1

Führung der Preussen drehen. Markus Draxler, Lars Hoffmann und Scott Matzka

erhöhten im 2. Drittel dann für den Club auf eine sichere 5:1 Führung bevor

im Schlussabschnitt Schweinfurt durch Tuomie noch den zweiten Treffer

erzielen konnte.



Am Sonntag, den 13. Februar sind die Höchstadt Alligators um 16:00 Uhr zu

Gast in der Berliner Deutschlandhalle. Der Tabellenletzte der Oberliga

Nord-Ost darf auf keinen Fall unterschätzt werden, die Höchstadter waren in

dieser Saison schon für so manche Überraschung gut – dies hat auch das Team

der Hannover Indians am gestrigen Freitag nach dem erst nach

Penalty-Schiessen feststehenden 4:3 Sieg in Höchstadt feststellen müssen –

der Berliner SC Preussen ist also gewarnt.



Auch der Preussen-Gegner im „Endspiel“ um den Einzug in den Deutschen

Eishockeypokal am kommenden Freitag um 19:30 Uhr in der Berliner

Deutschlandhalle hatte einige Mühe beim Auswärtsspiel in Bayreuth: der SC

Mittelrhein Neuwied konnte sich erst nach Verlängerung mit 2:1 durchsetzen.

Die Bayreuther sind der letzte Gegner des BSchC in der Vorrunde der Oberliga

am 20. Februar in der Wagner-Stadt.



Auch ohne Dennis Meyer, der sich kurzfristig mit Magenproblemen abmeldete

und Kai Ahlroth, der erst am Montag aus Finnland zurückkehrt, wo er sich um

seinen erkrankten Sohn kümmerte, dafür erstmals wieder mit Joel Irwin,

konnte die Mannschaft von Coach Andres Brockmann in Schweinfurt einen

insgesamt ungefährdeten Sieg einfahren.

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer!

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...