BSC Preussen: Gegen die Alligators und bei den MadDogs

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem erfolgreichen und stimmungsvollen Heimspiel vom vergangenen Freitag

gegen einen der hohen Meisterschaftsfavoriten, die Leipzig Blue Lions kommt

es am Freitag, den 26.11. um 19:30 Uhr im Berliner Eishockey-Partytempel

Deutschlandhalle zum ersten Saisonheimspiel gegen die Höchstadt Alligators.

Das Team des Berliner Schlittschuh-Club Preussen muss jetzt zeigen, dass die

Leistung gegen das Leipziger Top-Team konserviert werden kann - und ist an

diesem Spieltag erstmals seit langem wieder ganz komplett.



Am Sonntag muss sich das Team dann im direkten Vergleich mit

einem der Mitbewerber um die ersten sechs Tabellenplätze bei den MadDogs aus

Schweinfurt behaupten, Spielbeginn im Schweinfurter "IceDome" ist 18:30 Uhr.

Die Schweinfurter stehen derzeit in Verhandlungen um die Rückkehr ihres

Superstars Mikhail Nemirovsky der momentan noch zu einem Probetraining in

Nowosibirsk weilt.



Die Höchstadter befinden sich derzeit im Tabellenkeller und geraten

zunehmend in die Gefahr, den Anschluss an den so wichtigen 6. Platz nach der

Vorrunde zu verlieren - diese Konstellation macht das Heimspiel gegen die

Mannschaft aus dem Aischtal für den BSchC Preussen mit Sicherheit zu keiner

einfacheren Aufgabe, auch wenn dass Hinspiel in Höchstadt mit 7:4 für den

Schlittschuh-Club siegreich gestaltet werden konnte.



In Schweinfurt werden die MadDogs sich dieses mal mit Sicherheit vor allem

in den ersten Minuten mehr gegen den Berliner SC Preussen konzentrieren als

im Hinspiel, dort kassierten die Schweinfurter bereits in den ersten 4

Minuten 4 Gegentreffer - und verloren am Ende das Spiel mit 2-5 gegen den

Club.

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs