BSC Preussen: Barfuß oder Lackschuh ...

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kaum waren die Tränen über das Play-off-Aus der Berliner Preussen-Fans getrocknet, machte auch schon die Frage nach der Zukunft des Berliner Schlittschuh-Clubs in der Deutschlandhalle die Runde. Dem finanziell angeschlagenen Hauptstadtclub stehen richtungsweisende Tage zwischen dem 15. und 29. April ins Haus. In dieser Zeit wird sich, laut BSC-Sportdirektor Ernst "Gori" Köpf, der mögliche Investor und in Florida lebende Geschäftsmann Oliver Kopplin entscheiden, ob er bei den Preussen einsteigen wird oder nicht.

Glaubt man so manchem Insider, so glühen dieser Tage die Drähte zwischen den USA und der deutschen Hauptstadt. So ließ Gori Köpf wissen: "Kurz nach dem letzten Spiel habe ich mit Herrn Kopplin telefoniert. Er klang sehr positiv und ich bin voller Hoffnung, dass er sich für ein Engagement bei uns entscheiden wird. In jedem Fall brauchen wir unbedingt langfristig eine vernünftige finanzielle Grundlage im Verein. Dann können wir hier weiter etwas aufbauen, was auch unbedingt den Ausbau einer professionellen Nachwuchsarbeit mit einschließt."

Auf die Frage, ob er seine eigene Zukunft bei den Preussen auch von einem möglichen Einstieg Kopplins abhängig mache, sagte Köpf: "Falls er hier dabei sein sollte, würde mir meine Entscheidung diesbezüglich sicher auch wesentlich leichter fallen. Doch das muss man jetzt erst mal abwarten bis zum Monatsende. Es haben ja auch einige unserer bisherigen Sponsoren signalisiert uns noch mehr zu unterstützen. Das finde ich zunächst auch schon mal großartig!" Auf einen Aufstieg in die zweite Liga am grünen Tisch, setzt Köpf derweil jedoch nicht und erteilt solchen Planspielen zunächst mal kategorisch eine Absage.

Am Rande des Hoffen und Bangens rund um die Altehrwürdige Deutschlandhalle, signalisierte bereits Publikumsliebling Doug Murray, dass er unbedingt bei den Preussen bleiben möchte. "Ich habe zwar schon einige Anfragen anderer Vereine auf dem Tisch liegen, doch am liebsten, möchte ich bei den Preussen bleiben. In meinem Alter hat man irgendwann nun mal keine Lust mehr dauernd umzuziehen. Außerdem gefällt es meiner Familie und mir sehr gut in Berlin."

Man darf also gespannt sein, was sich am Berliner Eichkamp demnächst tun wird. Doch die Entwicklungsmöglichkeiten scheinen überschaubar. Ohne einen finanzstarken Partner könnten die Tage der Preussen gezählt sein. Falls sich jedoch Herr Kopplin als eben dieser entpuppen sollte, könnten schon bald bessere Tage auf den deutschen Rekordmeister zu kommen. Getreu dem Motto der kürzlich verstorbenen Schauspielerlegende Harald Juhnke, gilt also auch beim BSC "Barfuß oder Lackschuh, alles oder nichts!"

KS für Radio Eiskalt- Das Eishockeymagazin aus Berlin www.radio-eiskalt.de

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs