Brisantes Duell um Rote Laterne

Brisantes Duell um Rote LaterneBrisantes Duell um Rote Laterne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die bisher emotionalsten Begegnungen mit dem Nachbarn liegen schon vier Jahre zurück, als beide Mannschaften als Topteams der damaligen Bayernliga aufeinandertrafen. Letztendlich schaffte dann Passau den Meistertitel und Deggendorf als Vizemeister durfte mit aufsteigen. Die letzten Jahre war es dann eigentlich immer ein Duell, das irgendwo im Niemandsland der Tabelle angesiedelt war, doch an diesem Sonntag geht es wieder um etwas. Die „Rote Laterne“, das Tabellenschlusslicht in der Oberliga Süd, winkt dem Verlierer der Partie als unrühmlicher Preis. Das bringt entsprechende Emotionen mit sich. Schon lange wurde in den Foren der beiden Vereine nicht mehr so heiß diskutiert und gestichelt wie vor diesem Spiel. „Die Emotionen vor so einem Derby sind immer da, doch angesichts der jetzigen Tabellensituation sind sie eben noch etwas höher“, stellt Christian Eder fest. Der erste Vorstand und Organisationsleiter Heinz Geisenberger hatten deshalb in dieser Woche auch einen Ortstermin mit Ordnungsamt und Polizei um bereits im Vorfeld ein tragfähiges Sicherheitskonzept für dieses Spiel auszuarbeiten. „Wir setzen wieder eine Sicherheitsfirma zur Einlasskontrolle ein und auch die Polizei wird uns entsprechend unterstützen. Ich bin mir sicher, dass die Fans trotz der Brisanz sich vernünftig verhalten werden. Wir haben bekannten Randalierern auch bereits Stadionverbot erteilt“, erläutert Christian Eder die wichtigsten Eckpunkte des Konzeptes.

Auf dem Eis hingegen sind die Emotionen natürlich erwünscht, denn den Gegner aus Deggendorf dürfen die Hawks auf keinen Fall unterschätzen. Vor Wochenfrist gelang der Mannschaft von Norbert Weber das Kunststück dem großen SC Riessersee die erste Niederlage beizufügen, wenngleich auch erst nach Overtime durch einen Penalty. In erster Linie hatte Fire diesen Erfolg seiner ersten Angriffsreihe um die Kontingentstürmer Sullivan und Rand zu verdanken. Andererseits kann sich Passau auch berechtigt Hoffnung machen, denn Deggendorf zeichnet sich auch durch eine eklatante Auswärtsschwäche aus. Seit Februar diesen Jahres, also seit der letzten Saison, konnte Fire auf gegnerischem Eis keinen Sieg mehr einfahren. Durch eine deutliche 3:6 Niederlage in Füssen wurde das frisch gewonnene Selbstbewusstsein von Fire auch am Sonntag gleich wieder zunichte gemacht. Aber gegen den Erzrivalen aus Passau konnten die Deggendorfer schon immer über sich hinauswachsen. Die Black Hawks brauchen deshalb die massive Unterstützung der heimischen Fans um die rote Laterne den Gästen mit nach Hause zu geben und damit auch erstmal den Blickkontakt zu dem ungeliebten Schlusslicht zu verlieren.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb