Brett Hammond verstärkt Rote Teufel – Oberligalizenz erhalten

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Letzte Nacht traf das unterschriebene Fax in der Geschäftsstelle der Roten Teufel Bad Nauheim ein: in der anstehenden Oberliga-Saison wird Stürmer Brett Hammond für die Kurstädter auf Torejagd gehen. Der US-Amerikaner spielte in den vergangenen drei Saisons in der ECHL für die Fresno Falcons, wo er in der abgelaufenen Spielzeit in 47 Spielen 8 Tore und 15 Assists bei 42 Strafminuten markierte. Die ECHL gilt weitreichend als Pool für viele deutsche Vereine, die sich gerne bei den Teams dieser Liga bedienen (zuletzt holte z.B. DEL-Club EV Duisburg Hammonds bisherigen Mannschaftskameraden Dustin van Ballegooie). Aber auch viele deutsche Spieler, die den Sprung in die NHL nicht auf Anhieb schaffen, werden in der ECHL eingesetzt. So spielten zuletzt u.a. die beiden Nationaltorhüter Dimitri Pätzold und Thomas Greiss gemeinsam mit Brett Hammond ebenfalls in Fresno.

Der 26-jährige Hammond begann seine Karriere als ein herausragender College-Spieler in der USHL (die höchste Juniorenliga der USA) und der NCAA, wo er mit Minnesota in der Saison 2003-04 das hoch angesiedelte Endspiel ("frozen four") erreichte. Mit Green Bay holte er zuvor den USHL-Titel und wurde mit 19 Treffern Torschützenkönig seiner Mannschaft. Nach seinem Wechsel ins Profilager zu den Fresno Falcons in der Saison 2004-05 konnte der die dortigen Verantwortlichen überzeugen und erhielt einen Anschlussvertrag. In seiner ersten kompletten ECHL-Saison markierte er in 52 Partien auf Anhieb 12 Tore und bereitete weitere 12 vor bei 32 kassierten Strafminuten. In der abgelaufenen Saison schieden er und seine Falken in der ersten Playoff-Runde allerdings gegen Bakerfield aus, nachdem die gesamte Spielzeit relativ unglücklich verlief. Das Team musste viele Veränderungen aufgrund von Verletzungen und Abrufen der Spieler in die Partner-Teams der AHL oder NHL verkraften, so dass Hammond, der gelernter Außenstürmer ist, als Center eingesetzt werden musste. Dort war er offenbar nicht so effektiv wie auf dem Flügel, so dass seine Position bei den Roten Teufel auf der Außenposition sein dürfte.

Brett Hammond ist 1,80 Meter groß und wiegt 88 Kilogramm, womit er also optimale physische Voraussetzungen für seine Position mitbringt. "Wir haben lange Ausschau gehalten nach einem ausländischen Stürmer. Uns wurden viele angeboten, allerdings sind wir bei Brett Hammond fest der Meinung, dass er optimal zu uns passt", sagt Alleingesellschafter Wolfgang Kurz. "Wenn man sich die Statistiken der nach Deutschland kommenden ECHL-Spieler anschaut, dann lässt sich durch die Bank feststellen, dass sie bei uns mindestesns doppelt so viele Punkte machen wie drüben. Das lässt natürlich aufhorchen, so dass wir guter Dinge sind", so Kurz weiter. Hammond wird Mitte August alleine nach Bad Nauheim kommen. Nach seiner Verpflichtung ist lediglich noch eine Position offen, wobei aktuelle Angebote von verschiedenen Verteidigern vorliegen. "Wir lassen uns aber nicht unter Druck setzen, denn wie auch im Fall Hammond gibt es immer wieder sehr interessante Offerten, die es abzuwägen gilt", erklärt Wolfgang Kurz.

Gestern Abend kam zudem ein zweites wichtiges Fax in der Geschäftsstelle an: die ESBG hat dem EC Bad Nauheim offiziell die Spiellizenz für die Oberliga-Saison 2007/08 übermittelt, so dass nun auch die letzten Zweifel hierüber beseitigt sind.

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...