Blue Lions unterliegen in Dresden 4:8

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Blue Lions Leipzig mussten am Freitagabend eine weitere Niederlage einstecken. Im vorletzten Vorbereitungsspiel unterlagen die Messestädter in der Dresdner Freiberger Arena den gastgebenden Eislöwen mit 4:8 (2:2, 1:4, 1:2).

Nach einem fulminanten Leipziger Beginn, mit der Führung für die Travnicek-Schützlinge nach bereits 49 Sekunden durch Kasper Kenig, kamen die Dresdner besser ins Spiel und erzielten nach knapp elf Minuten den 1:1-Ausgleich durch Daniel Menge. Zwar konnte Lars Müller die Lions eine Minute später nochmal mit Führung bringen, danach war es allerdings vorbei mit der Leipziger Herrlichkeit. Dresden kontrollierte zusehends das Spiel, kam noch vor der Pause zum Ausgleich und ging kurz nach Wiederbeginn durch einen Powerplaytreffer erstmals in Führung. Andy Felsch schaffte zwar nochmal den Ausgleich, danach machten die Eislöwen mit drei Treffern in Folge aber schon zum Ende des Mittelabschnitts den Sack frühzeitig zu. In einem an Höhenpunkten armen letzten Drittel, trafen die Gastgeber bei einem Gegentreffer der Blue Lions noch zweimal, so dass es am Ende 8:4 für die Dresdner Eislöwen hieß.

Am Sonntag, 18 Uhr, steigt das Rückspiel in der Leipziger MH6.

Tore: 0:1 (0:49) Kasper Kenig (Josef Potac), 1:1 (10:52) Daniel Menge (David Cermak), 1:2 (11:23) Lars Müller (Jacub Wiecki, Patrick Schmid), 2:2 (18:07) Dominic Krabbat (Michal Bartosch), 3:2 (23:13) Jason Lundmark ) (Petr Sikora/5-4), 3:3 (25:37) Andreas Felsch (Lars Hoffmann/5-4), 4:3 (28:33) Kevin Gardner (Jason Lundmark, Petr Sikora), 5:3 (31:25) Jörg Wartenberg, 6:3 (33:11) Jörg Wartenberg (David Cermak, Daniel Menge), 7:3 (45:07) Daniel Menge (Vitali Stähle, Roman Weilert/5-3), 7:4 (56:57) Lars Müller (Daniel Bartell/5-4), 8:4 (59:07) Michael Schmerda (Michal Bartosch). Strafen: Dresden 14 + 5 + Spieldauer (Gardner), Leipzig 14 + 10 (Stroeks) + 5 + Spieldauer (Schmid). Zuschauer: 1425.

Schweden-Power für die Indians
ECDC Memmingen verpflichtet Johan Schreiber

​Der Oberligist ECDC Memmingen hat seine zweite Kontingentstelle besetzt und den 22 Jahre alten Angreifer Johan Schreiber verpflichtet. Der junge Stürmer kommt aus K...

660 Zuschauer sind erlaubt
EGDL freut sich auf Testspiel-Kracher gegen Bad Nauheim

​Endlich wieder Eishockey! Nach einem schier endlosen Sommer 2020 und nach unzähligen Kämpfen gegen einen Feind, der auf den Namen Corona hört und der für den Moment...

Partner statt Rivalen
Herner EV kooperiert mit dem EV Duisburg

​Der Herner EV hat mit dem EV Duisburg einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein, um j...

Kaderplanung vorerst abgeschlossen
Linus Lundström zweiter Importspieler der EV Lindau Islanders

​Die EV Lindau Islanders haben auch auf der zweiten Kontingentstelle einen Schweden verpflichtet. Von den Fassa Falcons (Italien) aus der Alps Hockey League wird de...

4:6-Niederlage gegen den Bayernligisten
EV Füssen unterliegt Ulm im Rückspiel

​Beim Bayernliga-Aufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm setzte es für den EV Füssen nach dem 3:1-Sieg am Freitag diesmal eine 4:6 (0:3, 0:1, 4:2)-Niederlage. Viele unnötige Stra...

540 Zuschauer im Stadion zugelassen
HC Landsberg fixiert Vorbereitungsspiele

​Der HC Landsberg rüstet sich für einen Eishockey-Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen. Das Stadion wurde für 540 Zuschauer zugelassen. Allerdings gelten hierfür ei...

Junge Spieler aus Kassel
Paul Kranz und Joey Luknowsky erhalten Förderlizenz für Herforder EV

​Im Rahmen der neuen Kooperation zwischen den Kassel Huskies und dem Herforder EV wurden die Talente Paul Kranz und Joey Luknowsky vom nordhessischen DEL 2-Club mit ...

Erster von zwei Tests gegen Ulm/Neu-Ulm
EV Füssen besiegt Ulm/Neu-Ulm mit 3:1

​Nach dem Sieg gegen Miesbach zum Start seines Vorbereitungsprogramms konnte der Eissportverein nun einen weiteren Bayernligisten bezwingen. Gegen die Devils Ulm/Neu...