Blue Lions: Überzeugender Abschluss der Hauptrunde

Blue Lions: Überzeugender Abschluss der HauptrundeBlue Lions: Überzeugender Abschluss der Hauptrunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine für die Blue Lions Leipzig glänzende Oberliga-Hauptrunde fand nach

dem Sieg gegen den SC Mittelrhein-Neuwied ihren Abschluss. Mit einem

verdienten 6:1 (3:0, 0:1, 3:0) ließen die Messestädter den Bären keine

Chance. Trainer Frank Gentges hatte schon vor drei Wochen die

Marschrichtung für die letzten Spiele vorgegeben: "Wir brauchen für das

Erreichen des dritten Platzes in der Oberliga Nord noch zwölf bis 15

Punkte aus den letzten Spielen." Zieht man jetzt Bilanz, so wurde das

Ziel mehr als nur erfüllt. Denn das angekündigte Endspiel um Platz drei

gegen Neuwied war schon Makulatur. Am Freitagabend brachten die Blue

Lions bereits aus Dresden einen 3:2 (0:1, 2:1, 1:0)-Erfolg mit und

hatten damit alles klar gemacht. Torschützen waren zweimal der

überragende Christian Mayr und einmal Verteidiger Crawford. Gentges

dazu: "Insgeheim hatten wir auf den ersten Sieg gegen Dresden gehofft

und so den dritten Platz vorzeitig an die Pleiße geholt. So haben wir

nun gegen alle Teams wenigstens einmal gewonnen und können mit genug

Selbstvertrauen in die Verzahnungsrunde gehen." Gegen Neuwied konnte

das Team befreit aufspielen und geriet niemals in Gefahr, diese Partie

abzugeben. "Wir haben heute Abend verdient und klar gewonnen", lobte

der Coach sein Team. Es wurde genügend Druck im Spiel gemacht , was

sich auch in der Torschussstatistik niederschlug, die mit 43:19

eindeutig für die Blue Lions ausfiel. Besonders das erste und letzte

Drittel faszinierte die 1005 Zuschauer in der Arena mit herrlichem

Offensiveishockey und etlichen schönen Spielzügen. Mit drei schnellen

Toren zu Anfang des ersten Abschnittes überrumpelte man die Neuwieder

förmlich. Danach waren bereits alle Messen gelesen und die kurze

Verschnaufpause der Löwen im zweiten Drittel konnten die Bären in der

äußerst fairen Partie nur zu einem Tor nutzen. "Die zwölf Punkte in

Folge hinterlassen einen guten Eindruck und geben dem Team viel

Selbstvertrauen", so Gentges, der noch meint: "Für die neue

Verzahnungsrunde, die am Freitag beginnt, kann meine Mannschaft

gestärkt ins Rennen gehen, da keiner mehr verletzt oder gesperrt ist.

Nicolai Tittus wird diese Woche auch wieder ins Training einsteigen."

Abschließend zog der Trainer eine erste Bilanz: "Wir haben bisher eine

Riesensaison gespielt. Wenn ich entscheiden müsste, die Blue Lions

wären die Mannschaft der Saison. Wir haben von allen Aufsteigern in den

Oberligen am besten abgeschnitten, haben eine super Vorbereitung mit

dem Gewinn des MZ-Pokals gespielt, genauso wie die erreichte

Qualifikation für den Deutschen Eishockey-Pokal der Saison 2005/2006.

Jedes Spiel was jetzt noch kommt, ist ein Zubrot für die Mannschaft ,

den Verein und die Fans. Als nächstes Ziel habe ich meiner Mannschaft

das Erreichen der Play-offs gesetzt", so Gentges in der Pressekonferenz

nach dem Spiel. "Dazu müssen wir nur zwei Mannschaften hinter uns

lassen. Sind die Play-offs erreicht, ist alles möglich." Die nächsten

Wochen werden nach Ansicht des Trainers in gewisser Weise einfacher:

"Es sind jetzt nur noch Topmannschaften, die gegeneinander spielen. Es

gibt keine großen Schwankungen mehr und es ist unkomplizierter, meine

Mannschaft auf die jeweiligen Spiele einzustellen."

Tore: 1:0 (3:58) Cardona (Fendt, Patrzek), 2:0 (4:35) Keyes (Vater,

Kreuzmann), 3:0 (9:09) Vater (Crawford, Keyes), 3:1 (32:31) Majer, 4:1

(41:11) Spoltore (Gardiner, Engel), 5:1 (58:05) Vater (Keyes,

Tischler), 6:1 (59:22) Cardona (Görlitz, Fendt). (KB/AB)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...