Blue Lions: Überzeugender Abschluss der Hauptrunde

Blue Lions: Überzeugender Abschluss der HauptrundeBlue Lions: Überzeugender Abschluss der Hauptrunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine für die Blue Lions Leipzig glänzende Oberliga-Hauptrunde fand nach

dem Sieg gegen den SC Mittelrhein-Neuwied ihren Abschluss. Mit einem

verdienten 6:1 (3:0, 0:1, 3:0) ließen die Messestädter den Bären keine

Chance. Trainer Frank Gentges hatte schon vor drei Wochen die

Marschrichtung für die letzten Spiele vorgegeben: "Wir brauchen für das

Erreichen des dritten Platzes in der Oberliga Nord noch zwölf bis 15

Punkte aus den letzten Spielen." Zieht man jetzt Bilanz, so wurde das

Ziel mehr als nur erfüllt. Denn das angekündigte Endspiel um Platz drei

gegen Neuwied war schon Makulatur. Am Freitagabend brachten die Blue

Lions bereits aus Dresden einen 3:2 (0:1, 2:1, 1:0)-Erfolg mit und

hatten damit alles klar gemacht. Torschützen waren zweimal der

überragende Christian Mayr und einmal Verteidiger Crawford. Gentges

dazu: "Insgeheim hatten wir auf den ersten Sieg gegen Dresden gehofft

und so den dritten Platz vorzeitig an die Pleiße geholt. So haben wir

nun gegen alle Teams wenigstens einmal gewonnen und können mit genug

Selbstvertrauen in die Verzahnungsrunde gehen." Gegen Neuwied konnte

das Team befreit aufspielen und geriet niemals in Gefahr, diese Partie

abzugeben. "Wir haben heute Abend verdient und klar gewonnen", lobte

der Coach sein Team. Es wurde genügend Druck im Spiel gemacht , was

sich auch in der Torschussstatistik niederschlug, die mit 43:19

eindeutig für die Blue Lions ausfiel. Besonders das erste und letzte

Drittel faszinierte die 1005 Zuschauer in der Arena mit herrlichem

Offensiveishockey und etlichen schönen Spielzügen. Mit drei schnellen

Toren zu Anfang des ersten Abschnittes überrumpelte man die Neuwieder

förmlich. Danach waren bereits alle Messen gelesen und die kurze

Verschnaufpause der Löwen im zweiten Drittel konnten die Bären in der

äußerst fairen Partie nur zu einem Tor nutzen. "Die zwölf Punkte in

Folge hinterlassen einen guten Eindruck und geben dem Team viel

Selbstvertrauen", so Gentges, der noch meint: "Für die neue

Verzahnungsrunde, die am Freitag beginnt, kann meine Mannschaft

gestärkt ins Rennen gehen, da keiner mehr verletzt oder gesperrt ist.

Nicolai Tittus wird diese Woche auch wieder ins Training einsteigen."

Abschließend zog der Trainer eine erste Bilanz: "Wir haben bisher eine

Riesensaison gespielt. Wenn ich entscheiden müsste, die Blue Lions

wären die Mannschaft der Saison. Wir haben von allen Aufsteigern in den

Oberligen am besten abgeschnitten, haben eine super Vorbereitung mit

dem Gewinn des MZ-Pokals gespielt, genauso wie die erreichte

Qualifikation für den Deutschen Eishockey-Pokal der Saison 2005/2006.

Jedes Spiel was jetzt noch kommt, ist ein Zubrot für die Mannschaft ,

den Verein und die Fans. Als nächstes Ziel habe ich meiner Mannschaft

das Erreichen der Play-offs gesetzt", so Gentges in der Pressekonferenz

nach dem Spiel. "Dazu müssen wir nur zwei Mannschaften hinter uns

lassen. Sind die Play-offs erreicht, ist alles möglich." Die nächsten

Wochen werden nach Ansicht des Trainers in gewisser Weise einfacher:

"Es sind jetzt nur noch Topmannschaften, die gegeneinander spielen. Es

gibt keine großen Schwankungen mehr und es ist unkomplizierter, meine

Mannschaft auf die jeweiligen Spiele einzustellen."

Tore: 1:0 (3:58) Cardona (Fendt, Patrzek), 2:0 (4:35) Keyes (Vater,

Kreuzmann), 3:0 (9:09) Vater (Crawford, Keyes), 3:1 (32:31) Majer, 4:1

(41:11) Spoltore (Gardiner, Engel), 5:1 (58:05) Vater (Keyes,

Tischler), 6:1 (59:22) Cardona (Görlitz, Fendt). (KB/AB)

Stürmer zuletzt in Selb und Duisburg
Pavel Pisarik stürmt für die Black Hawks

​Am heutigen Freitag ging es dann ganz schnell. Die Passau Black Hawks und Angreifer Pavel Pisarik haben sich auf einen Vertrag für die Oberliga-Saison 2020/21 geein...

Weitere Vertagsverlängerug
Marco Pronath bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden wächst weiter: Nun hat auch Marco Pronath seinen Vertrag verlängert und geht ein weiteres Jahr für die Blue Devils aufs Eis. Seit s...

Kontingentspieler bleibt beim HEC
Milan Kostourek spielt weiterhin für die Höchstadt Alligators

​Er war wahrscheinlich die Überraschungsverpflichtung des Höchstadter ECs in der vergangenen Saison: Mit Milan Kostourek kam nach kurzer Zwischenstation in Erfurt Pe...

Zuletzt Förderlizenzspieler für Neuwied
Noah Bruns bleibt beim Herner EV

​Noah Bruns wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der junge Stürmer, der in der abgelaufenen Saison 16 Mal für den HEV auflief und d...

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...