Blue Lions stürmen an die Tabellenspitze

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Blue Lions Leipzig bleiben weiter in der Erfolgsspur, nach dem schon fast erwarteten Sieg am Freitag gegen die Eisbären Juniors (7:1) legten die Messestädter am Sonntag nach. In der Rostocker Schillingallee kamen die Travnicek-Schützlinge zu einem doch etwas überraschenden 5:2-Auswärtssieg. Damit übernahmen die Löwen die Tabellenführung in der Oberliga Nord.

Wie schon am Freitag drückte Neu-Löwe Lars Müller dem Spiel seinen Stempel auf. Ein Tor erzielte er selbst, drei weitere bereitete er vor. Und auch „keniglich” wurde es endlich, ohne seinen Bruder Max (Handverletzung) traf Kasper Kenig zweimal ins Schwarze und ließ so die zuletzt doch etwas lauter werdende Kritik am finnischen Sturmduo ersteinmal verstummen. Der am Freitag noch leer ausgegangene Michael Henk, legte diesmal mit seinem 1:0 für die Löwen nach 17 Minuten den Grundstein zum Lions-Sieg und zeigte das Coach Travnicek mit der Reihe Michael Henk, Lars Müller und Tom Fiedler, die am Freitag erstmals in dieser Zusammensetzung spielte, einen „Volltreffer” gelandet zu haben scheint. Kurz vor dem ersten Pausentee erhöhte Tom Fiedler auf 2:0. Die an diesem Abend eigentlich nur in eigener Überzahl wirklich gefährlichen Piranhas nutzten dann auch ein selbiges zum 1:2-Anschlusstreffer nach knapp 30 Minuten. Doch wieder zeigten sich die Leipzigern besondern in den letzten drei Minuten löwenstark. Zunächst nutzte Lars Müller eine doppelte Überzahl zum 1:3, vier Sekunden vor der zweiten Sirene sorgte Kasper Kenig mit dem 1:4 bereits für eine Vorentscheidung. Als Paul Stratmann mit einem weiteren Powerplaytreffer Rostock wieder auf 2:4 heran brachte, keimte nochmal so etwas wie Hoffnung in der Schillingallee, doch spätestens mit dem 2:5 durch Kasper Kenig knapp zwei Minuten vor dem Ende wurde auch diese Hoffung der Ostseestädter ad acta gelegt.

Am kommenden Freitag trifft der frischgebackene Tabellenführer aus Leipzig (punktgleich mit Hannover) zunächst auswärts auf die Roten Teufel Bad Nauheim und zwei Tage später in der Blue-Lions-Arena auf den Herner EV (18 Uhr).

Tore: 0:1 (16:12) Michael Henk (Tom Fiedler, Lars Müller), 0:2 (19:28) Tom Fiedler (Lars Hoffmann, Florian Eichelkraut), 1:2 (29:01) Kevin Richardson (Kyle Piwowarczyk, Jon Hedberg/5-4), 1:3 (37:14) Lars Müller (Kasper Kenig, Lars Hoffmann/5-3), 1:4 (39:56) Kasper Kenig (Lars Müller, Christopher Kasten), 2:4 (48:30) Paul Stratmann (Viatcheslav Koubenski, David Hördler/5-4), 2:5 (58:17) Kasper Kenig (Lars Müller, Jens Müller). Strafen: Rostock 18, Leipzig 18. Zuschauer: 1377. (Quelle: www.eishockey-leipzig.de)

Maximilian Otte geht nach Selb
Daniel Tratz bleibt beim Höchstadter EC

Seit 2009 gehört Daniel Tratz zum Höchstadter EC, mittlerweile sogar in Doppelfunktion: Als Spieler und als Teammanager verbindet er Mannschaft und Vorstandschaft de...

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...