Blue Devils Weiden rechnen mit Lizenzerteilung

Weiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im TorWeiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht ganz so glatt wie in den vergangenen Jahren verläuft in diesem

Jahr die Erteilung der Lizenz für den 1.EV Weiden. Eigentlich nicht

verwunderlich, hat man doch in der vergangenen Saison mit einem Minus

abgeschlossen. Dies wurde auch beim einreichen der Lizenzunterlagen für

die kommende Saison der ESBG mitgeteilt. Die ESBG will sich

verständlicherweise natürlich auch nicht den Vorwurf gefallen lassen

müssen nicht genau geprüft zu haben. Deshalb wurden in den vergangenen

Wochen einige Gespräche mit ESBG-Geschäftsführer Oliver Seeliger und

Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe Harnos geführt. Diese Gespräche verliefen

alle in einer sehr sachlichen und angenehmen Atmosphäre. Dennoch wurde

dem 1.EV Weiden zur Erteilung der Lizenz die Auflage erteilt, bis zum

15.06.2005 eine Bankbürgschaft zu hinterlegen. Daran wird im Moment

fieberhaft gearbeitet. Auf Seiten des 1.EV Weiden ist man aber guter

Hoffnung dies erfüllen zu können und am 16.06.2005 die Lizenz für die

Oberliga zu erhalten.


Es dürfte für alle verständlich sein, dass zum jetzigen Zeitpunkt die

Erteilung der Lizenz in Vordergrund steht. Erst nach der

Lizenzerteilung wird wieder mit weiteren möglichen Neuzugängen

verhandelt.


Nichts desto trotz hat man sich mittlerweile mit den Weidener Spielern,

die auch künftig in der Oberliga spielen wollen, soweit verständigt.

Demnach werden folgende Spieler wieder zur Verfügung stehen. Im Tor

Christian Meiler und im Sturm Florian Zellner, Florian Bartels – sofern

dies auf Grund seiner Verletzung wieder möglich ist-, Sebastian Wolsch

und Peter Gruhle. Auch Alexander Möstel will es in der Vorbereitung

nochmals wissen.


Weiterhin wurden mit Roman Göldner Gespräche geführt und auch er

scheint nicht abgeneigt zu sein in der kommenden Saison wieder für die

Blue Devils die Schlittschuhe zu schüren. Auf einen guten Weg ist man

auch mit Christian Witthohn. Der im vergangenen Dezember verpflichtete

Verteidiger hat sich in Weiden gut eingelebt und fühlt sich sehr wohl,

so dass es zu einer Vertragsverlängerung nur noch die Klärung einiger

weniger Kleinigkeiten bedarf.


Wie bereits in den letzten Jahren praktiziert, ist natürlich auch die

Junioren Bundesligamannschaft das Sprungbrett in die Oberliga. Spieler

die in dieser Mannschaft positiv in Erscheinung treten, erhalten

jederzeit die Möglichkeit sich in der Oberliga-Mannschaft zu beweisen.

(bluedevilsfan.de)

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...