Blue Devils verpflichten kanadischen Verteidiger Wade Winkler

Weiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im TorWeiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im Tor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 26jährige kanadische Blueliner spielte in der letzten

Saison in der Serie A, der höchsten italienischen Liga bei den Torino Bulls und

war dort der punktbeste Verteidiger seiner Mannschaft. Zwischen 2000 und 2003

spielte Winkler drei Jahre lang bei der Quinnipiac University in der MAAC und

war dort 2003 der Verteidiger des Jahres in der kompletten MAAC

Winkler, der am 21.März 1979 in The Pas, etwa 500 km nordwestlich von Winnipeg

geboren wurde, bringt bei einer Größe von 1,83m ein Gewicht von 88 kg auf die

Waage. Nach seiner Jugendzeit, die er bei den Langley Hornets in der British

Columbia Junior Hockey League (BCJHL) verbrachte, wo er unter anderem 2000 ins

All-Star-Team gewählt wurde und als im selben Jahr als bester Verteidiger gewählt

wurde, wechselte er zur Quinnipiac University zu den Bobcats, wie das

Eishockeyteam dort heisst. Die Bobcats spielen in der starken Metro Atlantic

Athletic Conference (MAAC). Dort war Winkler drei Spielzeiten lang ein absoluter

Leistungsträger, der hinten seinen Mann stand und nach vorne immer Akzente

setzen konnte. In seiner letzten Saison schoß Winkler dann 2002/2003 in 34

Spielen sage und schreibe 14 Tore und machte 13 Vorlagen. Damit war er der beste

Torschütze unter den Verteidigern der kompletten MAAC, wurde dann auch zum stärksten

Verteidiger der MAAC gewählt und stand natürlich auch im All-Star-Team der

Liga.

Seine guten Leistungen brachten ihm dann auch die Ehre, als MVP der Bobcats für

die Saison 2002/2003 ausgezeichnet zu werden und was natürlich noch eine viel

größere Ehre war: er wurde unter hunderten Athleten verschiedener Sportarten

seiner Uni zum männlichen Sportler des Jahres gewählt.

Als erste "Profistation" wechselte Winkler dann zur Saison 2003/2004

zur den Port Huron Beacons in die UHL, wo er 76 Spiele absolvierte. Acht Tore

und 13 Vorlagen konnte sich Winkler in seiner ersten Profisaison gutschreiben,

bei nur 22 Strafminuten.

Vor Beginn der vergangenen Saison wagte Winkler dann den Sprung über den großen

Teich nach Europa und die Reise ging in die Olympiastadt 2006 zu den Torino

Bulls, die in der höchsten italienischen Liga, der Serie A, spielten. In der

Serie A tummelten sich aufgrund des NHL-Lockouts einige hochkarätige Spieler,

allen voran NHL-Größen wie Matt Cullen oder Niklas Sundström. Wieder bewies

Winkler Führungsqualitäten und war in Turin der punktbeste Verteidiger seines

Teams. In 40 Spielen traf Winkler fünfmal und legte 10 Tore vor, bei nur 14

Strafminuten. Damit war er auch in der Verteidigerwertung der Serie A im

vorderen Drittel zu finden.

In der kommenden Saison soll Winkler natürlich in der Verteidigung der

Leistungsträger werden und vor allem auch das Offensivspiel, insbesondere das

Powerplay verbessern. Die Blue Devils sind guter Dinge in Winkler den richtigen

Mann gefunden zu haben, der auch einer der Führungsspieler für die jungen

Spieler werden kann und soll.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

3:2-Sieg gegen den ECDC Memmingen
EV Füssen kämpft den Tabellendritten nieder

​Ausverkauftes Haus, Derbystimmung, der EV Füssen schlägt den Dritten der Tabelle aus Memmingen mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0). Schwarz-gelbes Eishockeyherz, was willst du ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!