Blue Devils verpflichten kanadischen Verteidiger Wade Winkler

Weiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im TorWeiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im Tor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 26jährige kanadische Blueliner spielte in der letzten

Saison in der Serie A, der höchsten italienischen Liga bei den Torino Bulls und

war dort der punktbeste Verteidiger seiner Mannschaft. Zwischen 2000 und 2003

spielte Winkler drei Jahre lang bei der Quinnipiac University in der MAAC und

war dort 2003 der Verteidiger des Jahres in der kompletten MAAC

Winkler, der am 21.März 1979 in The Pas, etwa 500 km nordwestlich von Winnipeg

geboren wurde, bringt bei einer Größe von 1,83m ein Gewicht von 88 kg auf die

Waage. Nach seiner Jugendzeit, die er bei den Langley Hornets in der British

Columbia Junior Hockey League (BCJHL) verbrachte, wo er unter anderem 2000 ins

All-Star-Team gewählt wurde und als im selben Jahr als bester Verteidiger gewählt

wurde, wechselte er zur Quinnipiac University zu den Bobcats, wie das

Eishockeyteam dort heisst. Die Bobcats spielen in der starken Metro Atlantic

Athletic Conference (MAAC). Dort war Winkler drei Spielzeiten lang ein absoluter

Leistungsträger, der hinten seinen Mann stand und nach vorne immer Akzente

setzen konnte. In seiner letzten Saison schoß Winkler dann 2002/2003 in 34

Spielen sage und schreibe 14 Tore und machte 13 Vorlagen. Damit war er der beste

Torschütze unter den Verteidigern der kompletten MAAC, wurde dann auch zum stärksten

Verteidiger der MAAC gewählt und stand natürlich auch im All-Star-Team der

Liga.

Seine guten Leistungen brachten ihm dann auch die Ehre, als MVP der Bobcats für

die Saison 2002/2003 ausgezeichnet zu werden und was natürlich noch eine viel

größere Ehre war: er wurde unter hunderten Athleten verschiedener Sportarten

seiner Uni zum männlichen Sportler des Jahres gewählt.

Als erste "Profistation" wechselte Winkler dann zur Saison 2003/2004

zur den Port Huron Beacons in die UHL, wo er 76 Spiele absolvierte. Acht Tore

und 13 Vorlagen konnte sich Winkler in seiner ersten Profisaison gutschreiben,

bei nur 22 Strafminuten.

Vor Beginn der vergangenen Saison wagte Winkler dann den Sprung über den großen

Teich nach Europa und die Reise ging in die Olympiastadt 2006 zu den Torino

Bulls, die in der höchsten italienischen Liga, der Serie A, spielten. In der

Serie A tummelten sich aufgrund des NHL-Lockouts einige hochkarätige Spieler,

allen voran NHL-Größen wie Matt Cullen oder Niklas Sundström. Wieder bewies

Winkler Führungsqualitäten und war in Turin der punktbeste Verteidiger seines

Teams. In 40 Spielen traf Winkler fünfmal und legte 10 Tore vor, bei nur 14

Strafminuten. Damit war er auch in der Verteidigerwertung der Serie A im

vorderen Drittel zu finden.

In der kommenden Saison soll Winkler natürlich in der Verteidigung der

Leistungsträger werden und vor allem auch das Offensivspiel, insbesondere das

Powerplay verbessern. Die Blue Devils sind guter Dinge in Winkler den richtigen

Mann gefunden zu haben, der auch einer der Führungsspieler für die jungen

Spieler werden kann und soll.

6:2-Erfolg gegen den EC Peiting
Zwei Unterzahltreffer bringen EV Füssen auf die Siegerstraße

​Der EV Füssen hat das Derby gegen den EC Peiting mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) für sich entschieden. Waren die vier Vergleiche zuvor jeweils sehr eng, so konnten die Osta...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder
DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder

​Einen kämpferisch überzeugenden Auftritt bot das Team von Trainer Dave Allison am Freitagabend vor 2018 Zuschauern in der Festung an der Trat. Im Topspiel rang der ...

Gespräch mit dem früheren sportlichen Leiter der Hannover Indians
Was macht eigentlich: Tobias Stolikowski

​Der Name ist bekannt. Tobias Stolikowski, jahrelanger sportlicher Leiter bei den Hannover Indians und als Spieler auf allen vier Ebenen aktiv – von der DEL bis zur ...

Zwei Topspiele, viele Ausfälle, ein Comeback
Starbulls bekommen es mit Deggendorf und Memmigen zu tun

​Mit dem Deggendorfer SC auswärts am Freitag (20 Uhr) und den Memminger Indians im heimischen ROFA-Stadion am Sonntag (17 Uhr) treffen die Starbulls Rosenheim als Ta...

Am Freitag spielfrei
Moskitos Essen brennen aufs Heimduell mit Hamburg

​Kleine Verschnaufpause für die Wohnbau Moskitos: Die Essener haben am Freitag spielfrei und sind erst am Sonntagabend wieder gefordert. Dann gastieren die Crocodile...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Krefelder EV Krefeld
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!