Black Hawks wieder Favoritenschreck

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war eigentlich wie immer. Die Passau Black Hawks machen das Spiel, dominieren über weite Strecken den Gegner, aber der Gegner macht aus drei Chancen vier Tore. So auch wieder am Freitagabend als mit dem EV Füssen der direkte Verfolger in Passau zu Gast war. Der EHF hatte genügend Chancen um bereits mit einer deutlichen Führung den ersten Gang in die Kabine anzutreten, musste sich aber mit einem 1:1 begnügen. Ein ähnliches Bild auch im Mittelabschnitt, in dem die Leoparden aus Füssen zwar besser ins Spiel fanden, aber aus ihren drei Chancen eben auch zwei Treffer erzielen konnten, wohingegen Passau nur mit einem Gewaltschuss von Thomas Vogl erfolgreich war. Zwar konnten die Raubvögel im Schlussabschnitt nochmals ausgleichen, begünstigt durch individuelle Fehler und zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen, ging dennoch der EV Füssen zum zweiten Mal in dieser Saison als Sieger vom Eis im IceGate. „Ich kann der Mannschaft bis auf zwei, drei Blackouts keinen Vorwurf machen. Wir haben 60 Minuten gutes Eishockey gespielt.“, so Klaus Feistl nach dem Spiel. „Aber was sich manche Schiedsrichter erlauben, wenn der Wind ins Stadion bläst und ein Füssener umfällt…“, haderte er auch wieder mit der Leistung der Unparteiischen. Der Frust saß am Freitagabend eben merklich tief, was angesichts des Spielverlaufs nicht weiter verwunderlich ist. Trotzdem fand Feistl auch aufmunternde Worte für seine Mannschaft: „Wir werden den Kopf jetzt nicht hängen lassen. Wir werden weiter trainieren und hart arbeiten, dann kommt das Schussglück auch wieder.“

Am Sonntag reisten die Black Hawks als Außenseiter zum Ligaprimus nach Rosenheim. Bei den Verantwortlichen der Passauer hatte man sich schon auf ein Null-Punkte Wochenende eingestellt, doch glücklicherweise kam es anders. Denn die Passauer gewannen beim bisherigen Spitzenreiter der Oberliga Süd mit 3:2 (1:1, 0:1, 2:0).

Vor rund 2000 Zuschauern im Kathrein-Stadion erwischten die Black Hawks den besseren Start, als sich Daniel Bucheli auf der linken Seite schön durchsetzen konnte und mit einem satten Schuss über Häuslers Fanghand zum 1:0 einnetzte. In der Folge rannte Rosenheim immer wieder auf das Tor von Daniel Huber an. Aber den Abwehrrecken um Mike Muller gelang es zum Einen den Rosenheimer Topblock um Stanley und Newhook zu neutralisieren, zum Anderen die Stürmer immer soweit nach außen zu drängen, dass diese nur aus spitzem Winkel schießen konnten. Doch im Tor der Dreiflüssestädter stand ein glänzend aufgelegter Daniel Huber, der sich von solchen Schüssen nicht überraschen ließ. Dennoch schaffte es der Sportbund gegen Ende des ersten Durchgangs im Powerplay durch Bergmann auszugleichen. Das Mitteldrittel gehörte optisch klar den Oberbayern, doch durch eine disziplinierte Mannschaftsleistung gelang Rosenheim nur ein äußerst glücklicher Treffer durch Schopf, der verdächtig nach Torraumabseits aussah. Ansonsten hielt die Defensive dicht. Der Schlußabschnitt gehörte dann den Black Hawks, die ihre Konter wie Nadelstiche setzte und immer mehr Druck aufbauen konnte. Folgerichtig fiel dann auch der vielumjubelte Ausgleich durch Marc Desloges, der aus der Centerposition einfach draufhielt. Jetzt stemmte sich Rosenheim, die fast nur noch mit ihren Topspielern auf dem Eis waren gegen die drohende Overtime, was den Passauern wieder Konterchancen eröffnete. Eine davon konnte dann 20 Sekunden vor Schluß Andi Popp nutzen, als Beppi Häusler einen Schuss nicht festhalten konnte und ihm zum Sichern des Pucks schlicht die Arme zu kurz wurden, stocherte er den Puck zum entscheidenden Treffer über die Linie.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 6
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
4 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb