Black Hawks verpflichten Verteidiger Mike Muller

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die kommende Oberligasaison haben die EHF Passau Black Hawks zwei tragende Säulen in der Defensive unter Vertrag genommen. Nachdem Rainer Schuster aus der Meistermannschaft zugesagt hatte, für eine weitere Saison in Passau zu bleiben, hat Mike Muller einen Zwei-Jahreskontrakt in der Dreiflüssestadt unterzeichnet. So kann sich die sportliche Leitung der Black Hawks auf geballte Erfahrung in der Defensive verlassen.

Viel Verhandlungsgeschick brauchte Karl-Heinz Duschl, sportlicher Leiter der Hawks, in den vergangenen Wochen, um Mike Muller nach Passau zu lotsen. Dem Verteidiger gelang mit Ravensburg vergangene Saison der Aufstieg in die 2. Bundesliga, er war von vielen Vereinen heftig umworben: „Kein Wunder, denn Mike ist mit Herz und Seele Eishockeyspieler. Der wirft sich auch im Training in jeden Schuss“, zeigt sich Duschl vom US-Amerikaner begeistert. Auch von seinem ehemaligen Verein bekommt Muller Lorbeeren, so sagte DEB-Inlinehockeytrainer Georg Holzmann, auch Head-Coach in Ravensburg, am Rand der Inlinehockey-WM in Passau: „Bei Mike brennt das Feuer, er ist eine unglaubliche Bereicherung für jeden Verein, eine Bank. Ich lasse ihn nur ungern ziehen.“ Kein Wunder, Muller trug vier Spielzeiten das Ravensburger Trikot, vergangene Saison verbuchte der Verteidiger 43 Punkte (13 Tore, 30 Vorlagen) auf seinem Konto. Am Ende gab die langfristige Perspektive auch im Privatleben für Muller den Ausschlag, einen Zwei-Jahresvertrag in Passau zu unterschreiben. „Seine Kinder gehen zur Schule und sollen nicht jedes Jahr die Klasse wechseln müssen, sagt Mike. Außerdem will er langfristig als Trainer arbeiten und bei uns im Verein Erfahrungen sammeln,“ erläutert Duschl. Derzeit macht der 35-jährige zusammen mit seiner Familie Heimaturlaub in den USA.

Für die kommende Saison haben die Black Hawks auch wieder die Rückennummer „42“ vergeben. Sie bleibt Rainer Schuster vorbehalten. Der Routinier, der mit den Hawks bereits zweimal den Meistertitel errungen hat, soll auch in der Oberliga seine unglaubliche Erfahrung in die Waagschale werfen. „Rainer will unbedingt dabei sein, ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit ihm eine wichtige Stütze in der Mannschaft sehen“, so Duschl. Per Handschlag haben sich der sportliche Leiter und der 38-jährige geeinigt.

Mit mehreren weiteren Kandidaten laufen derzeit noch die Verhandlungen: „Helmut Kößl und Christian Setz haben Angebote auf dem Tisch liegen, es liegt nun an ihnen, sich zu entscheiden“, bestätigt Duschl. Ferner sollen vier Kandidaten für nun noch eine freie Ausländerkontingentstelle ins Sommertrainingslager eingeladen werden. Im tschechischen Klatovy bittet Trainer Otto Keresztes seine Jungs vom 18. bis 24. August zum ersten Mal aufs Eis, danach soll entschieden werden, mit welchem Namen die fünfte Kontingentstelle besetzt wird.

Folgen der angekündigten Planinsolvenz
Crocodiles Hamburg dürfen nicht an den Play-offs teilnehmen

​Sportlich lief es am Wochenende gut für die Crocodiles Hamburg. Der Oberligist aus Farmsen gewann das Heimspiel gegen Duisburg und setzte sich auch in Erfurt durch....

Gysenberger drehen 1:4-Rückstand gegen den Meister
Herner EV schlägt Tilburg – Moskitos Essen nun Zweiter

​Ein schlechter Tag für die beiden Hannoveraner Teams in der Oberliga Nord, ein guter für die beiden Mannschaften aus dem Ruhrgebiet, die am Sonntag im Einsatz waren...

Souveränes Schützenfest gegen Schlusslicht
Selber Wölfe besiegen Waldkraiburg glatt mit 7:0

​Dritter Sieg in Folge und rückblickend ein Fünf-Punkte-Wochenende. Die Selber Wölfe haben auf eigenem Eis souverän ihre Pflichtaufgabe erfüllt und Tabellenschlussli...

Enges Derby mit dem ERC Sonthofen
Memminger Indians sichern sich in der Overtime den Sieg

​Auch das vierte Aufeinandertreffen der beiden Teams geht an die Indians, die sich mit einem 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 1:0) nach Verlängerung den Zusatzpunkt gegen den ERC...

3:5-Heimniederlage des ECC
Preussen wurden auch von den Rostock Piranhas gebissen

​Der ECC Preussen Berlin wollte nach der 2:7-Niederlage in Leipzig unbedingt mal wieder vor eigenem Publikum siegen – aber auch die Rostock Piranhas hatten nicht vor...

6:5-Overtime-Sieg gegen Tilburg
Starke Vorstellung des Herner EV gegen die Trappers

​Das schwere Wochenende für den Herner EV ist vorbei und es hat großen Spaß gemacht. Zuerst der Auswärtssieg am Freitag bei den Hannover Scorpions und nun am Sonntag...

4:1-Sieg in Erfurt
Crocodiles sichern erstes Sechs-Punkte-Wochenende

​Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Auswärtsspiel gegen die Black Dragons Erfurt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) gewonnen. Es war das erste Sechs-Punkte-W...