Black Hawks starten Dauerkartenverkauf

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es dauert noch genau sieben Wochen, bis die EHF Passau Black Hawks ihr erstes Spiel in der Oberliga bestreiten. Zum Auftakt in eigener Halle am 14. September dürfen sich die Passauer Eishockeyfans auf das Gastspiel des ESV Kaufbeuren freuen, ein echter Traditionsclub. Für alle, die sich schon jetzt ihren Platz in der Passauer Eis-Arena sicher wollen, starten die Hawks am Samstag, 28. Juli, den Dauerkartenverkauf. Die Saisontickets kosten zwischen 210 Euro (Stehplatz/“Fanclubcard“) und 750 Euro (VIP-Karte), dazwischen gibt es mehrere Preisstaffeln. Unterdessen beginnt für die erste Mannschaft die „heiße“ Phase der Saisonvorbereitung. Coach Otto Keresztes bittet sein Team am Montag, 30. Juli, zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit.

„Das Kontingent an Dauerkarten ist natürlich begrenzt, deswegen sollen sich unsere Fans schon frühzeitig die Tickets sichern“, empfiehlt Hawks Vorstand Christian Eder. Der Clubchef rechnet auch in der Oberligasaison mit einem Zuschauerboom in der Passauer Eis-Arena, „auch wenn jedem bewusst werden muss, dass wir in der Oberliga Lehrgeld zahlen müssen.“ Zu ungleich sind die wirtschaftlichen Voraussetzungen der Clubs in der dritthöchsten Liga, für die erst vor wenigen Tagen die sportlichen Rahmenbedingungen festgelegt wurden. Die Funktionäre haben sich bei ihrem jüngsten Zusammentreffen darauf geeinigt, die Eishockeyoberliga in zwei Regionalgruppen zu teilen. Zunächst spielen aber alle Teams deutschlandweit in einer Runde, ehe es im neuen Jahr in der jeweiligen Regionalgruppe um den Einzug in die Play-Offs geht. „Für uns ist es aber zunächst wichtig, uns rasch in der Oberliga zurecht zu finden, dort wird unglaublich schnelles Eishockey gespielt. Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, gibt sportlicher Leiter Karl-Heinz Duschl die Marschrichtung vor. Zum ersten gemeinsamen Training bitte Coach Otto Keresztes sein Team zum ersten Mal am Montag (30. Juli). Mitte August steht dann ein einwöchiges Trainingslager in Tschechien im Kalender, in Klatovy bestreitet der Oberliganeuling auch sein erstes Testspiel. Danach reisen die Hawks zum testen nach Halle, bevor sich die Passauer Fans am 2. September auf den ersten Auftritt der Neuzugänge Kujala, Muller und Co. in der Eis-Arena freuen dürfen. Gegner sind dann die Canada University Allstars. Eine weitere internationale Begegnung steht am Freitag, 7. September auf dem Spielplan, die Hawks treten dann gegen die bulgarische Nationalmannschaft an. Den ersten Oberligaauftritt haben die Passau Black Hawks am Freitag, 14. September. Dann erwartet der Neuling mit dem ESV Kaufbeuren eine Traditionsmannschaft im deutschen Eishockey. Gleichzeitig ein Rekordhalter, denn das 0:32 der Allgäuer gegen Bad Tölz im Jahr 1958 ist noch immer die höchste Niederlage der deutschen Erstligageschichte. Ein Torerekord, den die Hawks mit Sicherheit nicht überbieten wollen.

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...

Bucheli wechselt intern
Sechs Spieler verlassen die Starbulls Rosenheim

​Mit der vorzeitigen Beendigung der Oberliga-Saison 2019/20 standen früher als erhofft Planungsgespräche mit allen Spielern des Kaders der Starbulls Rosenheim statt....