Black Hawks können in Bad Tölz befreit aufspielen

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Alles andere als eine Niederlage bei den Tölzer Löwen wäre für die Black Hawks am Freitag eine Überraschung. Eine solche haben aber die Gäste bereits geschafft, zu Hause knöpften die Hawks dem Oberligatabellenführer einen Punkt ab (2:3 n.V.). Dafür setzte es beim ersten Aufeinandertreffen in Oberbayern eine deutliche 0:8 Abfuhr – diesmal wollen es die Hawks besser machen. Unterdessen landete Verteidiger Miro Dvorak vergangenes Wochenende bei den Skills Competitions am Rande des ESBG-Allstar-Spiels in der Kategorie „härtester Schlagschuss“ auf dem zweiten Rang. 159 km/h wurden bei ihm gemessen.

„Eigentlich ist es ein Spiel zum ‚Aufwärmen’“, meint Hawks Vorstand Christian Eder mit Blick auf die Freitags-Partie in Bad Tölz. Denn beim unangefochtenen Tabellenführer können die Passauer völlig ohne Druck aufspielen. Mehr als eine Überraschung dürfte bei den Löwen nicht drin sein. Aber: Das spielfreie Wochenende haben die Hawks dazu genutzt, die Kraftreserven wieder aufzufüllen. Trainer Otto Keresztes hatte das Pensum herunter gefahren, angeschlagene Cracks hatten die Gelegenheit, sich wieder auszukurieren und einige der Spieler bekamen frei. So nutzte Dustin Hughes die Gelegenheit zu einem Kurzurlaub bei seiner Familie in Winnipeg (CAN), auch Jozef Ondrejka konnte in seiner Heimat abschalten. Wichtig, denn nach der anhaltenden Niederlagenserie in der Oberliga war der Akku zuletzt leer, sogar Coach Otto Keresztes musste zugeben: „Es zehrt an den Nerven.“ Ob aber die Negativserie ausgerechnet am Freitag endet? Die Tölzer Löwen weisen nahezu ausschließlich Superlative aus. Allerdings kam zuletzt Unruhe in den Verein, es halten sich hartnäckige Gerüchte, wonach Trainer Axel Kammerer den Club nach der Saison verlassen werde. Coach und Vereinsführung gerieten sich sogar öffentlich in die Haare. Es wäre jedoch fahrlässig zu glauben, die Löwen würden deswegen ihr Ziel, Aufstieg, aus den Augen verlieren. Gerade in der Schlussphase der Hauptrunde werden alle Teams hochkonzentriert zu Werke gehen, schließlich gilt es, sich eine möglichst gute Ausgangssituation für Play-offs bzw. Play-downs zu schaffen.

Mit stolzgeschwellter Brust trat vergangenes Wochenende Miro Dvorak die Heimreise aus Crimmitschau an. Dort lief der Verteidiger im All-Star Spiel der ESBG als einer der besten Ausländer der zweiten Bundesliga und Oberliga auf. Nicht nur das. Beim der sogenannten „Skills Competitions“ erreichte er den zweiten Platz. Nur Carl-Johan Johansson (Essen) hatte mit 162 Stundenkilometern einen härteren Schlagschuss. Bleibt zu hoffen, dass Dvorak seinen „Hammer“ (159 km/h) in Bad Tölz nicht nur einmal auspacken kann.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs