Black Dragons zweimal gefordert

Black Dragons zweimal gefordertBlack Dragons zweimal gefordert
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem wenig ertragreichen ersten Spielwochenende brennen die Black Dragons natürlich darauf, gegen Schönheide den ersten Sieg in der neuen Saison einzufahren. Dass das alles andere als leicht wird, zeigt ein Blick auf den Kader der Schönheider Wölfe. Auch wenn Neuzugang Kukla wegen einer Spieldauerstrafe fehlen wird, hat der Schönheider Sturm mit Sekera, Jenka, Hered, Losch und Michel eine Vielzahl an erstklassigen Spielern aufzuweisen und auch die Abwehr wurde mit Hähnlein, Schenkel und Seidl kräftig verstärkt. Trainer Jaro Stastny kennt die Black Dragons bestens und wird seine Mannschaft entsprechend einstellen. Wenn es einen kleinen Schwachpunkt bei den Gästen aus dem Erzgebirge zu geben scheint, dann ist das die Torwartposition. 13 Gegentore in zwei Spielen lassen den Schluss zu, dass da eventuell auch für die Erfurter Stürmer der ein oder andere Treffer möglich ist.

Die Icefighters Leipzig haben sich vor der Saison mit zwei Hochkarätern verstärkt. Jedrzej Kasperczyk und Michi Henk geben dem Kader der Sachsen weitaus mehr Potential und machen sie noch schwerer ausrechenbar. Da bis auf Ondraschek auch alle Leistungsträger aus der letzten Saison gehalten werden konnten, rechnen viele Experten in der neuen Saison damit, dass die Leipziger am Ende sehr weit oben ankommen werden. Mit dem deutlichen 8:3 gegen Preussen am letzten Wochenende und den zwei Siegen im Nord-Ost-Pokal gegen Hannover und in Rostock haben sie gezeigt, dass sie der hohen Erwartungshaltung durchaus gerecht werden können. Interessant wird natürlich zu sehen sein, wie die Icefighters das Derby in Halle am Freitag bestreiten werden. Schon da wird sich zeigen, ob der tolle Saisoneinstand der Vrba, Hadamik, Gross und Co. fortgesetzt werden kann. Auf jeden Fall sind die Leipziger am Sonntag gegen Erfurt klar favorisiert.

Bei den Black Dragons hören die Verletzungsprobleme nicht auf. Nachdem bereits Bährmann und Axthelm längerfristig verletzt sind, trifft es nun mit Paul Klein einen weiteren Spieler der dritten Reihe. Auch Andy Nickels Einsatz am Wochenende ist fraglich, so dass Trainer Thomas Belitz gerade so 3 Reihen zur Verfügung stehen. Das macht die Aufgabe für Erfurt nicht gerade einfacher. Zum Glück ist Robert Vavroch nach seiner Spieldauersperre wieder dabei.

Gespannt sein darf man, ob Belitz die zweite Reihe in der jetzigen Formation beibehalten wird. In den Punktspielen konnte diese Reihe die in sie gesetzten hohen Erwartungen bisher nicht erfüllen und war doch deutlich von den Leistungen aus der Vorbereitung entfernt.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie gegen die Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf ...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb