Berliner schießen Juniors ab

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

40 Minuten hielten die Eisbären Juniors gegen die Blue Lions Leipzig gut mit. Dann verloren die Berliner doch noch mit 1:4 (0:0/1:0/0:4).

Der Wellblechpalast war an diesem Sonntag sehr gut besucht. Neben DEL-Coach Don Jackson, der den spielfreien Tag nutzte, um sich die Juniors einmal Live abzusehen, nahmen auch viele Eisbärenfans die Gelegenheit wahr ihre DEL-Eintrittskarte zum freien Eintritt bei den Juniors zu nutzen. Da auch einige Leipzigfans den Weg nach Berlin fanden, herrschte eine gute Stimmung.

Diese übertrug sich auch auf das Spiel. Beide Teams zeigten ein durchaus ansehnliches Spiel. Allerdings blieben die Angriffsversuche meist in den gegnerischen Abwehrreihen hängen. So hatten Berlins Goalie Youri Ziffzer und Rostislav Kosarek im Leipziger Gehäuse nur selten eine Chance sich auszuzeichnen. Erst in der 34. Minute das erste Tor der Partie. Laurin Braun schickt Arturs Kruminsch auf die Reise, der sicher zur 1:0 Führung für die Juniors vollenden konnte.

Wie schon so oft in dieser Saison verloren die Berliner das Spiel im letzten Drittel. Die Leipziger schafften es immer öfter die Berliner Abwehr zu knacken. Folge war der Ausgleich durch Ex-Eisbär Tom Fiedler nach 45 Minuten. Drei Minuten später erhöhte Christopher Kasten, letzte Saison noch bei den Juniors Aktiv, in Überzahl auf 1:2. Für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte Max Kenig drei Minuten vor dem Ende. Den Schlusspunkt zum 1:4 setzte Michael Henk, natürlich auch ein Berliner Junge, durch ein Empty Net Goal 45 Sekunden vor dem Ende. (Norbert Stramm – Radio Eiskalt)

Tore:

33:30 1:0 Kruminsch (Braun)

44:35 1:1 Fiedler (J. Müller, Hoffmann)

47:09 1:2 Kasten (L. Müller, K. Kenig) 4-5

56:43 1:3 M. Kenig (L. Müller, Bartell)

59:15 1:4 Henk (J. Müller, Kosarek) ENG

Schiedsrichter: Györgyicze – Doden, Seidel

Strafen: Juniors 16, Leipzig 18

Zuschauer: 199


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

25-jähriger Stürmer kommt aus Linz
Herforder EV verpflichten Dennis Sticha

Mit Dennis Sticha präsentiert der Herforder Eishockey Verein den nächsten Neuzugang für die Saison 2024/25. ...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Eineinhalb Neuzugänge, ein Abgang
Transferkarussell läuft bei den Hannover Scorpions

​Bereits in der letzten Woche rotierte das Transferkarussell beim aktuellen Oberliga-Nordmeister Hannover Scorpions besonders heftig. Erst konnte der Verbleib von Pa...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....