Berlin: Preussen siegen im Derby und entlassen ihren Torwart

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Derbyzeit in Berlin. Zum zweiten Mal standen sich die Cracks des BSchC Preussen und die Young Guns der Eisbären Juniors gegenüber. So richtig Derbyatmosphäre wollte vor dem Spiel noch nicht aufkommen. Noch leer war die eigens für die Eisbärenfans halb abgesperrte Südtribüne in der Charlottenburger Deutschlandhalle. Erwartet wurden noch die Anhänger aus Hohenschönhausen, welche aber erst später eintrafen wegen des DEL-Spieles im heimischen Wellblechpalast.

Nicht nur das unlängst verlorene Derby, sondern auch die bittere 1-4 Niederlage jüngst bei den Revier Löwen sorgten auch im Umfeld nicht gerade für Begeisterungsstürme. Recht schroff reagierte beispielsweise Vorstandsmitglied Walter Schimmel auf die im Umlauf gebrachte Trainerdiskussion um Andreas Brockmann. Mangelnde Motivation war seines Erachtens nach der Punkt warum der Kader gegenwärtig unter ihren Möglichkeiten spielt. Gar von Konsequenzen soll die Rede sein – aber eher an den Spielern als am Trainer. Wie man im Nachhinein erfuhr, stand mit Goalie Kai Fischer das erste „Opfer“ bereits fest.

Scheint also so, als bliebe den Charlottenburger Cracks nur die Antwort auf dem Eis schuldig:

Scott Matzka ließ auch in der fünften Spielminute Taten folgen, als er Ziffzer im Juniors-Gehäuse überwinden konnte. Zuvor war das Spiel aber eher ausgeglichen, wobei die Hohenschönhausener mit Fiedler und Mueller ebenfalls den noch eingesetzten Preussen-Keeper Fischer prüfen konnten.

Recht umstritten waren aus Juniors-Sicht teilweise die Entscheidungen des Schiedsrichter Korb, welcher erst Martens wegen hohen Stockes vom Eis schickte, er traf Martin Lapointe an der Lippe und als in der dreizehnten Spielminute auch noch Miller die Strafbank drücken musste, war freie Bahn für Doug Murray, bei einer fünf zu drei Überzahl, zur 2-0 Führung. Die Schützlinge von Jeff Tomlinson gaben aber nicht auf. Auch nicht nach Beginn des zweiten Drittels, als der mittlerweile aus Hohenschönhausen eingetroffene Anhang ihren Youngsters kräftig einheizte. Trotz alle dem konnten sie bis dahin ihre sich bietenden Chancen nicht ins Zählbare ummünzen. Selbst als sie mit zwei Mann mehr auf dem Eis standen, hielt die Preussen-Defensive wie ein Bollwerk.

Aber nicht nur im verteidigen machten sie an diesem Sonntagnachmittag einen guten Job, sondern mit Marcus Witting konnte einer der Ihren sich gar in der Torschützenliste verewigen. Mit einem schnellen Konter konnte er Ziffzer, der zuvor stark parierte, zum 3-0 überwinden.

Zu Beginn des Schlussdrittels drehten die Hohenschönhausener noch einmal auf. Obwohl die Preussen bis dato immer noch gleichwertig waren, nutze Richard Mueller die sich bietende Chance und erzielte den Anschlusstreffer zum 1-3 und wenig später gar zum 2-3. Peussen-Coach Brockmann zögerte nicht lange und nahm Kai Fischer aus dem Tor, wohl des Wissens das dieser eh nach dem Spiel seine Sachen packen konnte. Einzigst an ihm schien der Übungsleiter die zwei Tore festgemacht zu haben. Fischers Ersatz und Ex-Eisbär Tobias John machte seine Sache recht ordentlich und hielt dem Sturmlauf der Gäste stand.

Nach dem Spiel sah Brockmann aber immer noch nicht recht glücklich und zufrieden aus. Weniger über sein Team sondern mehr über das Nachwuchsprojekt der Eisbären diktierte er der spärlichen Pressevertreterschar in ihre Notizzettel. „Bei denen sind 10 bis 15 Spieler bei die wir in den nächsten Jahren in der DEL spielen sehen könnten! Sie machen schon eine gute Arbeit und ich glaube sie schaffen noch die Meisterrunde.“, sprach er im Bezug auf die Schützlinge von Trainer Tomlinson, dessen Zusammenfassung recht kompakt war. Letzten Endes soll wohl der Glauben an eine Wiederkehr der Ereignisse des letzten Derbys, als in letzter Sekunde noch der Ausgleich gelang, Grund zur Hoffnung sein.

Letzten Endes erfüllten die Juniors ihre Erwartungen und beim BSchC Preussen muss noch viel gerichtet werden. Vielleicht klappt es ja mit Fischer-Nachfolger Marco Suvelo, ein Finne der einst bei den Bremerhavener Fishtown-Pinguins für Furure sorgte. (ovk)

Elfter Sieg in Folge gegen Indians – Hamm überrascht Crocodiles
Hannover Scorpions setzen lokale Siegesserie fort und bleiben Spitzenreiter

​Die Hannover Scorpions bleiben in der Oberliga Nord auf der Erfolgsspur. Allerdings wurde der elfte Sieg in Folge gegen den Rivalen vom Pferdeturm auch mit einer Me...

Bad Tölz steht auf Rang zwei
Blue Devils Weiden sofort auf dem Weg zum Klassenprimus

​Der Auftakt im Oberliga-Süden hatte schon ein paar Schmankerl. Überraschend dabei der Auftritt des Titelverteidigers, der sofort auf Platz eins sprang und beim Erfo...

Spielerinnen des ECDC Memmingen und EC Bergkamen betroffen
Kohlenmonoxid! Spielabbruch in der Frauen-Eishockey-Bundesliga

​Große Besorgnis in Memmingen: Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung, den der ECDC Memmingen auf der Facebook-Seite seiner Frauen-Eishockey-Mannschaft inzwischen w...

Tilburg lässt es krachen – Scorpions weiter auf eins
Tag der Rekordergebnisse in der Oberliga Nord

​Erneut fielen 57 Tore in der Oberliga Nord, was über acht Tore pro Begegnung bedeutet. So schön das für die Zuschauer anzusehen ist, die Trainer werden graue Haare ...

Guter Start für den Titelverteidiger
Blue Devils Weiden sind erster Tabellenführer

​Das war der perfekte Start für den Titelverteidiger in der Oberliga Süd. Die Weidener Blue Devils eroberten mit einem überlegenen Erfolg gegen den Aufsteiger EHC Kl...

Indians legen los
Kracher-Auftakt für den ECDC Memmingen

​Mit zwei schweren Partien, darunter das Topspiel gegen Weiden, starten die Memminger Indians in die neue Saison. Nach dem Auswärtsauftritt in Bad Tölz am Freitag fo...

Am Sonntag beim Aufsteiger EHC Klostersee in Grafing
EV Lindau Islanders empfangen Passau Black Hawks zum Auftakt

​Die Vorbereitung der EV Lindau Islanders ist Geschichte, ab jetzt geht es nur noch um Punkte in der Oberliga Süd: Am Freitag (30. September, 19.30 Uhr) erwarten die...

Heimspiel am Sonntag
Oberliga-Auftakt für Passau Black Hawks gegen Lindau und Landsberg

​Die Passau Black Hawks starten am Freitag, 30. September, beim EV Lindau in die Oberliga-Saison 2022/23. Nur zwei Tage später empfangen die Habichte am Sonntag um 1...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Herner EV Herne
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Indians
Freitag 07.10.2022
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Indians

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Lindau Lindau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Mittwoch 05.10.2022
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Freitag 07.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden